Feuilletöne – Sendung 144 – Im Arbeitslosenpark, Pierre Boulez, Die Muppets und Deanston 12

Diesmal lasen wir ‘Im Arbeitlosenpark’ von Andreas Krenzke; wir hörten Pierre Boulez und das Cleveland Orchestra, die Le sacre de Printemps interpretierten; wir sahen die Muppets und verkosteten einen 12-Jährigen Deanston.

Gelesen

Andreas Krenzke – Im Arbeitslosenpark (YouTube) (Verlag)

Im Arbeitslosenpark ist eine Satire, man könnte auch sagen politisches Kabarett. Es geht um sogenannte Arbeitslosendarsteller, die vermeintlich ihre Arbeitslosigkeit nur noch darstellen, weil es ja ofiziell nach dem Aufschwung gar keine mehr gibt. Ganz so falsch ist das auch nicht, denn wenn erwerbslose Menschen krank sind, sich in einer Fortbildung befinden oder einem sogenannten 1-Euro-Job nachgehen, sind sie tatsächlich nicht mehr als arbeitslos gemeldet und fallen so auch aus der Arbeitslosenstatistik heraus. Eine hübsche, böse und lustige Satire.

Gehört

Pierre Boulez/Cleveland OrchestraIgor StrawinskyLe sacre du Printemps (Apple Music)

Pierre Boulez wollte die Opernhäuser sprengen, er war einer der herausragenden Komponisten der Avantgarde, und hier speziell der seriellen Musik. Aber er war eben auch Dirigent. U.a. des Cleveland Orchestras und des New York Philharmonic Orcherstras. Mit dem Cleveland Orcherstra hat er seinerzeit Le sacre du Printemps von Igor Stravinsky aufgenommen. Eine eher nüchterne, sich an der Partitur orientierende Einspielung. Wer Emotionen à la Bernstein, Zuckerguss à la Karajan oder langsame Tempi à la Celibidache sucht wird hier nicht fündig. Dafür bekommt man das Werk hier mit all seinen Details vorgeführt.

Gesehen

Die Muppets (IMDb)

Es geht um die Brüder Gary und Walter. Während Gary ein Mensch ist, ist Walter eine Puppenfigur. Walter ist ein großer Fan der Muppet-Show. Als Gary mit seiner Freundin nach Los Angeles fährt, nimmt er Walter mit, damit dieser die Muppet-Studios besichtigen kann. Sie stellen fest, dass der alte Glanz der Studios nicht mehr vorhanden ist. Sie sind stillgelegt und heruntergekommen. Während Walter sich Kermits altes Büro ansieht, wird er Zeuge einer Unterhaltung zwischen Statler und Waldorf mit Tex Richman. Dieser will die Muppet-Studios kaufen und gibt vor, dort ein Muppet-Museum eröffnen zu wollen. In Wahrheit will er sie abreißen lassen, um an eine Ölquelle zu gelangen. Walter, Gary und Mary machen sich nun auf die Suche nach Kermit. Dieser lebt zurückgezogen in einer alten Villa und trauert den alten Zeiten nach. Walter gelingt es, Kermit davon zu überzeugen, die Muppet-Show wieder aufleben zu lassen. Mithilfe der Show soll es gelingen 10.000.000 Dollar einzunehmen, um Tex Richmans Knebelvertrag aufzulösen und so den Verkauf der Studios abzuwenden. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg, die alte Truppe wieder zusammenzubringen.

Verkostet

Deanston 12

Diesmal sind wir in den Highlands unterwegs, und zwar bei dem 12-Jährigen Deanston. Diesmal ist Frau Windhorst eher ein wenig zurückhaltend, was diesen Whisky angeht, Herr Martinsen hingegen findet ihn gut.

avatar Herr Martinsen Moderator Amazon Wishlist Icon
avatar Frau Windhorst Moderatorin Amazon Wishlist Icon
avatar Feuilletöne Sender Auphonic Credits Icon Paypal Icon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.