Feuilletöne – Sendung 183 – Philipp Winkler, Katatonia, Terra (2015) und Springbank 15

In unserer 183. Folge haben wir ‘Hool’ von Philipp Winkler gelesen, ‘The Fall of Hearts’ von Katatonia gehört, die Dokumentation Terra (2015) gesehen und einen 15-Jährigen Springbank verkostet.

Gelesen

Philipp Winkler – Hool (Aufbau Verlag)

Der Roman spielt in der Hannoveraner Hooligan-Szene um den Fußballklub Hannover ’96 und handelt von dem jungen Heiko Kolbe. Er und seine Freunde sind immer auf der Suche nach neuen Kämpfen mit anderen Hooligans anderer Vereine. Es geht um physische Gewalt, um Familie und natürlich um Liebe. Dieser Roman wurde noch vor seiner Veröffentlichung von der Kritik gelobt und gelangte auf die Shortlist des Deutschen Buchpreises. Wir haben das Buch gelesen und besprechen es in dieser Folge.

Gehört

KatatoniaThe Fall of Hearts

The Fall of Hearts ist das zehnte Studioalbum der schwedischen Metalband Katatonia. Das Album wurde geschrieben und produziert von den Gründungsmitgliedern Jonas Renkse und Anders Nyström. Weiterhin ist es das erste Album, auf dem die neuen Mitglieder Daniel Moilanen und Roger Öjersson zu hören sind. Dieses Album entfernt sich noch weiter von den Wurzeln der Band. Die Band macht sich auf den Weg, um musikalisch neues zu entdecken. Ob es unserer Meinung nach gelungen ist, das erzählen wir euch in dieser Folge.

Gesehen

Terra (2015) (IMDb)

Dieser Dokumentarfilm ergründet die zunehmende Entfremdung des Menschen von der Natur und die Beziehung zu anderen Lebewesen. Es wird beleuchtet, wie das Leben der Menschen mit der Natur war, ist und vielleicht einmal wird. Wir haben uns die ca. eineinhalbstündige Dokumentation angeschaut.

Verkostet

Springbank 15

In Campbelltown, und bei einem der Lieblinge des Herrn Martinsen. Ihr dürft gespannt sein, welche Punktzahl der 15-Jährige Springbank bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.