Feuilletöne – Sendung 229 – Sprache, Dialekte und Überhaupt

Becci hat Germanistik und jüdische Studien – hier waren u.a. Hebräisch, Jiddisch und Aramäisch wichtiger Bestandteil – studiert und ist Öffentlichkeitsarbeiterin im Deutsch-Israelischen Jugendaustausch. Sie ist somit natürlich prädestiniert für diese Ausgabe unserer Sendung.

Becci ist bekannt aus Sendungen wie den Kulturpessimisten (KulturpessimistenTwitter), Reichlich Randale (Reichlich RandaleTwitter), Geschichtenkapsel (GeschichtenkapselTwitter) und dem 1. FC PP (1. FC PPTwitter). Auf Twitter findet man sie als @Genderbeitrag.

Sprache

“Unter Sprache versteht man die Menge, die als Elemente alle komplexen Systeme der Kommunikation beinhaltet”, sagt die Wikipedia. Es gehören also sowohl die Lautsprache als auch die Körpersprache dazu. Sprich, neben akustischer Verständigung gehören auch Gestik und Mimik dazu. Die Wissenschaft, die sich mit der menschlichen Sprache beschäftigt, ist die Linguistik. Und auch die im Tierreich existieren Zeichensysteme und kommunikative Handlungen, auch diese werden als Sprache bezeichnet.

Schön und gut, aber was ist Dialekt? Und was ist der Unterschied zwischen Sprache und Dialekt? Und da sagt Wikipedia: “Ein Dialekt ist eine lokale oder regionale Sprachvarietät.” Also etwas, das sich von der Standardsprache in den jeweiligen Regionen unterscheidet. Hört sich alles sehr theoretisch an, ist es auch. Und wir haben noch nicht einmal angefangen über Dinge wie sensible Sprache zu sprechen. Becci hat uns das alles erklärt. Wo die Unterschiede liegen, was was ist und überhaupt. Wir sind am Ende dieser Sendung sehr viel klüger gewesen als vorher. Vielen Dank, liebe Becci!

Becci kann man bei Twitter lesen:

@Genderbeitrag

Und in folgenden Sendungen hören:

Reichlich RandaleTwitter

1. FC PPTwitter

KulturpessimistenTwitter

GeschichtenkapselTwitter

Verkostet

Balvenie 12

avatar Herr Martinsen Moderator Amazon Wishlist Icon
avatar Frau Windhorst Moderatorin
avatar Feuilletöne Sender Auphonic Credits Icon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.