Feuilletöne – Sendung 222 – Mark Aurel, Brand New, The Force Awakens und Benromach 10

Der letzte Stoiker steht bei uns auf dem Programm und es ist Mark Aurel. Damit endet für dieses Jahr unsere Reihe mit den Philosophen, es geht aber im nächsten Jahr weiter! Gehört haben wir ‘Science Fiction’ von Brand New, gesehen haben wir ‘Star Wars VII: The Force Awakens’ und verkostet haben wir den 10-jährigen Benromach. Außerdem war Herr Martinsen beim wunderbaren Vollraute-Podcast zu Gast – dem Gladbach-Podcast schlechthin – und sprach mit sehr coolen Menschen über Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen.

Gelesen

Mark Aurel – Meditationen (Selbstbetrachtungen)

Mark Aurel wurde am 26. April 121 in Rom geboren und starb am 17. März 180 entweder in Vindobona oder in Sirmium im heutigen Serbien. Er war von 161 bis 180 römischer Kaiser. Und er war Philosoph. Er war nämlich der letzte bedeutende Vertreter der jüngeren Stoa. Als Kaiser war er der Nachfolger seines Adoptivvaters Antoninus Pius und nannte sich von da an Marcus Aurelius Antoninus Augustus. Als seine Regierungszeit endete, endete auch eine Phase der innerern und äußereren Stabilität sowie Wohlstand für das Römische Reich. Es  war die Ära der sogenannten Adoptivkaiser. Mark Aurel war der letzte von ihnen, denn er hatte einen Sohn namens Commodus, somit stand ein leiblicher Erbe der Herrscherfunktion bereit. Innenpolitisch verbesserte er vor allem die Lebensumstände der Sklaven und Frauen. Während seiner Regierungszeit gab es aber auch eine katastrophale Tiberüberschwemmung sowie die antoninische Pest, da für beides die Christen von den Menschen verantwortlich gemacht wurden, kam es in dieser Zeit auch zu den härtesten Christenverfolgungen seit Nero. Auch waren die Reichsgrenzen wieder vermehrt durch Feinde bedroht. Insbesondere war der Osten des Reiches durch die Parther bedroht, und der Donauraum durch allerlei germanische Stämme. So verbrachte Mark Aurel seine letzten Lebensjahre vorwiegend im Feldlager. Hier verfasste er auch seine philosophischen Betrachtungen, die ihn als Philosophenkaiser präsentieren und ihn auch über das Kaisertum hinaus bekannt machten.

Gehört

Brand NewScience Fiction

Brand New wurde im Jahre 2000 gegründet und deckt eine ganze Reihe von Genres ab. Alternative-Rock, ebenso wieArt-Roc, ein bisschen Harcore, ein bisschen Grunge, Post-Punk, und Rock. Die Band kommt aus aus Merrick im Bundestaat New York. Nach der Veröffentlichung einer EP begann die Band zunächst rund um Long Island zu touren. Sie steigerte ihre Popularität durch Supports bekannterer Bands. 2001 veröffentlichten Brand New ihr Debüt-Album ‘Your Favorite Weapon’. Die Band machte seit der Zeit ihres Entstehens eine sehr starke Entwicklung durch, verfeinerte, veränderte und elaborierte immer wieder Musik und Text. 2008 gründeten Brand New ein eigenes Plattenlabel namens ‘Procrastinate! Music Traitors’. Im Jahre 2017 erschien nun also das wahrscheinlich letzte Album der Band namens ‘Science Fiction’.

Gesehen

Star WarsThe Force Awakens (IMDb)

‘The Force Awakens’ ist die siebte Episode der Star-Wars-Filmreihe und setzt diese chronologisch 30 Jahre nach ‘The Return of the Jedi’ aus dem Jahr 1983 fort. Der Film kam 2015 in die Kinos und nur zwei Jahre später auch zu Herrn Martinsen! Mit mehr als 9 Millionen verkauften Tickets war er der meistbesuchte Kinofilm im Jahr 2015 in Deutschland. Weltweit spielte der Film über zwei Milliarden US-Dollar ein und ist damit der dritterfolgreichste Film aller Zeiten. Der Film handelt davon, dass 30 Jahre nach dem Zusammenbruch des Imperiums Luke Skywalker verschwunden ist, weil er es nicht schaffte Ben Solo von der dunklen Seite der Macht abzuhalten. In Abwesenheit Luke Skywalkers haben sich die Überreste des Imperiums unter der Führung ihres neuen Anführers Snoke zur so genannten First Order neu formiert, welche die Galaxis terrorisiert und die Neue Republik bekämpft. Prinzessin Leia Organa, die nun General der Rebellen ist, sendet den Kampfpiloten Poe Dameron auf eine Mission, er soll nach einem Artefakt suchen, welches den aktuellen Aufenthaltsort Lukes verraten soll. Rey wiederum ist eine ist Schrottsammlerin, die auf dem Planeten Jakku lebt. Sie wurde im Alter von fünf Jahren von ihren Eltern dort zurückgelassen, auf die sie seitdem verzweifelt wartete. Eines Tages begegnet ihr der Droide BB-8, der wiederum eine Karte bei sich trägt, die zu Luke Skywalker führt, und welche dieser den Rebellen überbringen sollt. Anschließend begegnet sie auch noch dem desertierten Sturmtruppler Finn. Die beiden flüchten zusammen von Jakku und komen so in Kontakt mit den Rebellen. Diese kämpfen gegen den Nachfolger des Imperators. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit Han Solo, Chewbacca, dem Millennium Falcon, C3-PO, R2-D2, Luke Skywalker und eben Princess Leia.

Verkostet

Benromach 10

Die Benromach Company wurde 1898 gegründet, ist also für eine Whiskybrennerei noch recht jung. 1900 begann man dort mit der Produktion von Whisky, doch schon 1907 wurde das Ganze wieder stillgelegt. Man eröffnete wieder, blieb erfolglos und muste 1910 wiedrum stillgelegen. Danach folgten etliche Besitzerwechsel bis 1925, den da wurde die Brennerei mal wieder stillgelegt, diesmal bis 1937. Danach folgten wieder etliche Besitzerwechsel, die Malzböden wurden zu Lagerhäuser umgebaut, neue Brennblasen wurden eingebaut und 1983 wurde was gemacht? Richtig, die Brennerei wurde stillgelegt. Dann übernahmen United Destillers – heute Diageo – und jetzt wurden unter anderem die Brennblasen demontiert. 1993 dann, wurde die ausgeräumte Brennerei und deren Lagerbestände durch den unabhängigen Abfüller Gordon & MacPhail gekauft. Die renovierten die Destillerie erstmal, statteten sie mit zwei neuen Brennblasen aus – denn die alten hatte Diageo ja noch rechtzeitig demonitiert – und konnten somit am 15. Oktober 1998 die offizielle Wiedereröffnung feiern. Eröffnet wurde die Brennerei höchstoffiziell durch Prince Charles. Einer der produzierten Whiskies basiert auf Gerste aus ökologischem Anbau, der Benromach Organic. Außerdem gibt es einen 10-Jährigen, einen 10-Jährigen in Fassstärke, einen 15-Jährigen, den Peatsmoke mit 67 ppm, die Woodfinish-Serie und einen dreifachdestilierten namens Triple Distilled. Die Fässer, die Benromach nutzt sind mit das beste was man bekommen kann, es ist also angerichtet.

avatar Herr Martinsen Moderator Amazon Wishlist Icon
avatar Frau Windhorst Moderatorin
avatar Feuilletöne Sender Auphonic Credits Icon

Feuilletöne – Sendung 221 – Claudia Vamvas, Broken Social Scene, Sense8 und Talisker 10

Wir sind in dieser Folge im übertragenen Sinne in den Bus gestiegen, und haben ‘Sitze im Bus’ von Claudia Vamvas gelesen. Außerdem haben wir ‘Hug of Thunder’ von Broken Social Scene gehört, die zweite Staffel der Netflix-Serie ‘Sense8’ gesehen und einen 10-jährigen Talisker verkostet.

Gelesen

Claudia Vamvas – Sitze im Bus (Frohmann)

Claudia Vamvas ist eigentlich hauptberuflich Lektorin und lebt in der Schweiz. Dank Twitter wurde sie nach und nach selbst zur Autorin. Mittlerweile schreibt sie auch Texte mit mehr als 140 Zeichen. Auch musikalisch ist sie, und ihr Twittername @akkordeonistin lässt erahnen welches Instrument sie besonders liebt. Die Texte sind alle samt und sonders Tweets, die Claudia Vamvas schrieb über den Bus in dem sie oft sitzt, und Ereignisse jeweils in 140 Zeichen festhielt. Kein Roman. Keine Kurzgeschichte. Tweets. 140 Zeichen, die jeweils eine kleine Geschichte erzählen. Und insgesamt sind es natürlich auch 140 Texte.

Gehört

Broken Social SceneHug of Thunder

Broken Social Scene ist eine kanadische Indie-Rockband aus Toronto und wurde 1999 gegründet. Die Mitglieder varieren sehr, es gibt aber die Kernmitglieder Kevin Drew und Brendan Canning, die auch 2001 das Debütalbum der Band, ‘Feel Good Lost’, veröffentlichten. Dieses Album verschrieb sich dem Post-Rock, und so war es fast ausscxxgließlich instrumental. Danach scharten sie unterschiedliche Musiker der kanadischen Musikszene um sich und veröffentlichten 2002 als elfköpfige Band das Album ‘You Forgot It in People’. Dieses Album wurde von Kritikern hochgelobt und bedeutete dann auch den kommerziellen Durchbruch der Band. 2003 wurden sie für dieses Album mit dem Juno Award für das beste Alternative-Album ausgezerichnet. Es klingt völlig anders als sein Vorgänger, und an die Stelle des instrumentalen Post-Rock sind hier nun anspruchsvolle und eingängige Popsongs getreten, die eher in den elaborierten Gefilden der Musikskala zu finden sind. Immer wieder arbeiten sie mit bekannten Bands und Künstlern aus Kanada zusammen und es entstehen dabei immer neue Projekte, die am Ende in Alben münden. Jetzt haben sie mit ‘Hug of Thunder’ das fünfte Studioalbum veröfffentlicht.

Gesehen

Sense8Staffel 2 (IMDb)

Es handelt sich bei Sense8 um eine Fernsehserie aus den USA der Wachowski-Schwestern und J. Michael Straczynski, seit dem Sommer 2015 weltweit bei Netflix zu sehen ist. Im selben Jahr gab Netflix bekannt, dass es eine zweite Staffel geben wird. Im Frühjahr des Jahres 2017 war es dann so weit und die zweite Staffel wurde veröffentlicht. Ebenfalls im Jahr 2017 gab Netflix bekannt, dass es sich bei der zweiten Staffel um die letzte handeln werde, es aber noch ein zweistündiges Serienfinale geben werde, was im Jahre 2018 zu sehen sein wird. Wir haben bereits die erste Staffel und das Weihnachtsspecial besprochen, und reden in dieser Folge über die zweite Staffel.

Verkostet

Talisker 10

Die Talisker-Destillerie befindet sich immer noch auf der Insel Skye. Diese ist auch immer noch die größte Insel der inneren Hebride Schottlands. Talisker gehört überraschenderweise auch immer noch zum Spirituosenkonzern Diageo und ist somit natürlich auch gefärbt und kühlgefiltert. Der Single Malt der Brennerei wird als Teil der Classic-Malts-Serie des Konzerns vermarktet. In diesem Falle haben wir es mit dem 10-jährigen der Brennerei zu tun, die einzig und allein 10 Jahre in Bourbon-Fässer reifen durfte.

avatar Herr Martinsen Moderator Amazon Wishlist Icon
avatar Frau Windhorst Moderatorin
avatar Feuilletöne Sender Auphonic Credits Icon

Feuilletöne- Sendung 220 – Epiktet, The National, Schirn Kunsthalle und Talisker Distillers Edition

Weiter geht’s mit der Philosophie, und zwar mit der Stoa. Diesmal sprechen wir über Epiktet. Außerdem haben wir ‘Sleep well Beast’ von The National gehört, den YouTube-Kanal der Schirn Kunsthalle gesehen und die Distillers Edition von Talisker verkostet.

Gelesen

Epiktet – Lehrgespräche

Epiktet wurde um 50 n. Chr. in der heutigen Türkei geboren und starb ca. 138 in Nikopolis in Epirus, im Nordwesten des heutigen Griechenlands. Er zählt zu den einflussreichsten Vertretern der späten Stoa. Epiktet wurde zunächst als Sklave nach Rom gebracht, wo er zum ersten Mal in Kontakt mit stoischen Lehren kam und daraufhin selbst zu unterrichten begann. Später aus Rom vertrieben begründete er in Nikopolis seine eigene Philosophenschule, an der er bis zu seinem Tod lehrte. Da er selbst keine Werke verfasste, ist seine Philosophie lediglich durch die Schriften seines Schülers Arrian überliefert, der seine Vorlesungen aufzeichnete. Im Mittelpunkt der Ethik Epiktets steht die moralische Autonomie aller Menschen. Er trennt strikt zwischen den Dingen und Zuständen, die sich außerhalb der menschlichen Macht befinden und somit als gegeben hingenommen werden müssen, und Dingen und Zuständen, die das Innerste des Menschen betreffen und somit im Einflussbereich des Menschen liegen. Des Weiteren entwickelte er das Konzept der sittlichen Persönlichkeit, die nach seiner Ansicht das Wesen des Menschen darstellt. Handeln wird aber auch immer von Gott bestimmt, welcher in jedem einzelnen Menschen und der Welt innewohnt, sowie eine Einheit mit dem Kosmos bildet und somit überall anwesend ist. Da das alle Menschen gleichermaßen betrifft, muss Menschenliebe ausnahmslos allen gelten.

Gehört 

The NationalSleep well Beast

The National gründete sich 1999. Stilistisch ist es wohl Indie-Rock mit Einflüssen von Joy Division, Wilco, Nick Cave and the Bad Seeds und vor allem Leonard Cohen. Die Band besteht aus dem Sänger Matt Berninger und gleich zwei Brüderpaaren, nämlich Aaron und Bryce Dessner sowie Scott und Bryan Devendorf. Die genannten Einflüsse lassen es bereits erahnen, die Texte gehen eher in die dunkle und melancholische Ecke. Eine der wichtigsten Bands, die es zur Zeit gibt. Und eine Band, die noch kein einziges Album aufgenommen hat, das auch nur annähernd durchschnittlich war. Wieder eine dieser großen Bands. Wieder eine Band, von der wir nichts anderes erwarten als ein grandioses Album. Und wie oft wurden wir schon enttäuscht in diesem Jahr. Wird The National unseren Ansprüchen genügen?

Gesehen

YouTube-Kanal der Schirn Kunsthalle

Die Schirn Kunsthalle ist in der Altstadt von Frankfurt am Main zu finden und wird auch einfach Die Schirn genannt. Sie zählt zu den bekannten Ausstellungshäusern Europas. Sie wurde 1986 eröffnet, seitdem wurden über 200 Ausstellungen gezeigt. Da sie über keine eigene Sammlung verfügt, organisiert die Kunsthalle befristete Ausstellungen und Projekte zu bestimmten Themen oder zum Werk einzelner Künstler. Als Kunsthalle genießt sie sowohl national als auch international hohes Ansehen. Ausstellungskooperationen gab es z. B. mit dem Centre Pompidou, der Tate Gallery, dem Guggenheim Museum, der Eremitage in Sankt Petersburg oder dem Museum of Modern Art in New York. Und es gibt einen YouTube-Kanal, und den haben wir uns mal näher angesehen.

Verkostet

Talisker Distillers Edition

Die Talisker-Destillerie befindet sich auf der Insel Skye, also der größten Insel der inneren Hebriden in Schottland. Talisker gehört zum Spirituosenkonzern Diageo, ist also gefärbt und kühlgefiltert. Der Single Malt wird als Teil der Classic-Malts-Serie des Konzerns vermarktet. In diesem Falle haben wir es mit der Distillers Edition zu tun, die ca. 9 Jahre in Bourbon-Fässern lag und danach noch ca. 1 Jahr in Amoroso-Sherry-Fässern reifen durfte.

avatar Herr Martinsen Moderator Amazon Wishlist Icon
avatar Frau Windhorst Moderatorin
avatar Feuilletöne Sender Auphonic Credits Icon

Feuilletöne – Sendung 219 – Willem Frederik Hermans, QOTSA, Fargo – Staffel 3 und Ardbeg An Oa

In unserer 218. Folge haben wir ‘Nie mehr schlafen’ von Willem Frederik Hermans gelesen, ‘Villains’ von Queens of the Stone Age gehört, die 3. Staffel von Fargo gesehen und den – zum Zeitpunkt dieser Aufnahme – neuen Ardbeg An Oa verkostet. Empfehlung: Hört den Brennerpass, da habt ihr richtig Spaß!

Gelesen

Willem Frederik HermansNie mehr schlafen (Aufbau Verlag)

Willem Frederik Hermans wurde 1921 in Amsterdam geboren und starb 1995 in Utrecht. Er war niederländischer Schriftsteller und schrieb ab 1973 aus Paris Kolumnen unter dem Pseudonym Age Bijkaart. Während der deutschen Besetzung im zweiten Weltkrieg weigerte er sich die Loyalitätserklärung gegenüber den deutschen Besatzern abzulegen, und durfte deshalb das Studium der Geographie nicht beenden. Er veröffentlichte zahlreiche Romane, Essays, Gedichte, Erzählungen und Dramen. Obwohl ihm zahllose Literaturpreise verliehen wurden, lehnte er diese meist ab. Einige seiner Werke gehören in den Niederlanden zur Schullektüre.

Es geht in diesem Roman um den niederländischen Geologie-Student Alfred Issendorf, der zusammen mit drei Kommilitonen in die entlegene norwegische Finnmark reist, um dort Beweise für eine wissenschaftliche Theorie seines Mentors zu finden. Von Beginn an steht die Expedition unter keinem guten Stern und Issendorf fühlt sich als Außenseiter innerhalb der Forschergruppe. Als er schließlich durch seine eigene Schuld und Zufall den Kontakt zu den anderen verliert, mündet das Ganze in einer Katastrophe.

Der Roman ist in der Ich-Perspektive gerschrieben. Er schildert die psychischen und physischen Erfahrungen des norwegischen Polarsommers. Eigentlich ein Abenteuerroman, ist dieser Roman aber auch ein psychologische Studie des menschlichen Wesens. Durch die ständigen Wendungen der Geschichte kann man das alles auch als eine Art Chronologie des Scheiterns lesen. Der Roman beschäftigt sich mit existenzialistischen Fragen und beinhaltet am Ende sogar eine Art atheistische Philosophie.

Gehört 

Queens of the Stone AgeVillains

Queens of the Stone Age ist eine 1996 von Josh Homme gegründete Band aus Kalifornien, die sich grob der Alternative-Rock- bzw. der Stoner-Rock-Szene zurechnen lässt. Einziges ständiges Bandmitglied ist Josh Homme. Es ist das siebte Album einer Band, in der mal wieder eine Person über Jahre hinweg die einzig prägende Person ist. Und auch hier ist in Nuancen einiges anders, aber am Ende ist es eben Queens of the Stone Age. Eine weitere große Band, die in diesem Jahr erein Album veröffentlicht. Wir haben es gehört und sprechen darüber in dieser Folge unserer Kulturmatinée.

Gesehen

FargoStaffel 3 (IMDb)

Fargo wird von Noah Hawley entwickelt und geschrieben. Die Serie basiert zum Teil als auf dem gleichnamigen Film von Ethan und Joel Coen aus dem Jahr 1996. Die Coen-Brüder sind auch die ausführende Produzenten. Die erste Staffel ist seit 2014 bei Netflix zu sehen. Die dritte Staffel ist aus dem Jahr 2017. Die Geschichte bezieht sich auf die Jahre 1975, 1988, 2010 und 2016. Die Orte, die in dieser Serie eine Rolle spielen sind Los Angeles, Ost-Berlin, und Minnesota. Es geht um das Paar Ray Stussy und Nikki Swango, was nach einem nicht erfolgreichen Versuch, Rays Bruder Emmit zu bestehlen, in einen Doppelmordfall verwickelt wird. Unter anderem handelt es sich um einen alten Mann mit mysteriöser Vergangenheit, dessen Stieftochter Gloria Burgle wiederum den Mordfall aufzuklären versucht. Währenddessen versucht Emmit, sich der Verbindungen zu einem dubiosen Unternehmen zu entledigen, von dem er sich vor einiger Zeit Geld geliehen hat, das Unternehmen hat jedoch andere Pläne mit ihm, weswegen er es nun mit den Angestellten dieser Firma zu tun bekommt.

Verkostet

Ardbeg An Oa

Ca. 1794 wurde Ardbeg von Schwarzbrennern und Schmugglern betrieben, zumindest bis diese Produktion nach einer Razzia der Zollfahndung aufgegeben werden musste. Legal wurde das Ganze wahrscheinlich 1815. Man wählte den Namen Ardbeg, was vom Gälischen ard bheag abgeleitet wird und so viel wie kleine Anhöhe heißt. Ardbeg war bis 1959 im Familienbesitz. Danach folgten mehrere Besitzerwechsel. 1981 wurde Ardbeg stillgelegt und 1989 wiedereröffnet, nun aber ohne die eigene Mälzerei. Nach einer erneuten Schließung 1996 ging Ardbeg schließlich 1997 wieder in Betrieb. Seit 2004 gehört Ardbeg Moët Hennessy Louis Vuitton (LVMH). Anders als die meisten Destillerien, die eine Katze beherbergen, hat die Brennerei einen Destilleriehund: Shortie, einen Jack Russell Terrier, der aber inzwischen „in Rente“ ist. Wir haben es heute mit dem nagelneuen An Oa zu tun. Reifen durfte er in Virgin Oak-Fässern, Bourbon-Fässern und Pedro Ximénez-Fässern, aus welchen ein Cuvée geklöppelt wird. Dieses geht dann in den eigens für diesen Single Malt gebauten “Gathering Room”, wo die Mischung dann in ein stehendes französisches Eichenfass gefüllt wird.

avatar Herr Martinsen Moderator Amazon Wishlist Icon
avatar Frau Windhorst Moderatorin
avatar Feuilletöne Sender Auphonic Credits Icon

Feuilletöne – Sendung 218 – Seneca, The Fall, Asterix und Glenfarclas 10

Wir sind unter unseren Philosophen bei der Stoa angekommen. Und es geht mit Seneca los. The Fall haben in diesem Jahr ein neues Album veröffentlicht, was ‘New Facts Emerge’ heißt. Außerdem haben wir ‘Asterix bei den olympischen Spielen’ geguckt und – Planänderung – einen 10-jährigen Glenfarclas verkostet.

Gelesen

SenecaBriefe an Lucilius

Seneca wurde wohl 1 n. Chr. in Corduba geboren – also im Süden Spaniens – und starb 65 n. Chr. in der Nähe Roms. Er war Philosoph, Dramatiker, Naturforscher und Politiker. Und so war er auch der maßgebliche Erzieher bzw. Berater des späteren Kaisers Nero. Und so verwundert es kaum, dass er in seinen philosophischen Schriften zu Verzicht und Zurückhaltung aufrief, aber einer der reichsten und mächtigsten Männer seiner Zeit war. Und dass sein Agieren als Politiker teils im großen Widerspruch zu den von ihm in seinen philosophischen Schriften vertretenen ethischen Grundsätzen stand. Er bemühte sich, Nero in seinem Sinne zu beeinflussen, allerdings ohne Erfolg. So beschuldigte ihn der Kaiser, ihn umbringen zu wollen und befahl ihm die Selbsttötung. Diesem Befehl kam Seneca nach. Er ist einer der bekanntesten Stoiker und einer der meistgelesenen Schriftsteller seiner Zeit. Seine Reden, die ihn bekannt gemacht hatten, sind allerdings verloren gegangen. Wir sind also bei der Stoa gelandet, der bevorzugten Philosophie von Frau Windhorst.

Gehört

The FallNew Facts emerge  

The Fall ist eine britische Band, die 1976 in Manchester gegründet wurde. Die Band wurde nach dem Roman ‘Der Fall’ von Albert Camus benannt. Im Mittelpunkt der Band stand von Anfang an nur einer, und das war und ist Mark E. Smith, der auch das einzige Bandmitglied ist, das seit 1976 ununterbrochen zu The Fall gehört. Und so verwundert es auch kaum, dass über die Jahre über 50 verschiedene Musiker in dieser Band spielten. Seit 1976 veröffentlichte die Band satte 32 Studioalben. John Peel war Anhänger und Förderer der Band und sagte: “Always different, always the same”. Wir haben uns ‘New Facts Emerge’, das neue Album des schimpfenden Mark E. Smith angehört und sagen euch, was wir davon halten.

Gesehen

Asterix bei den olympischen Spielen (IMDb)

‘Asterix bei den Olympischen Spielen’ ist bereits die insgesamt dritte Realverfilmung der Asterix-Comics. Der Film basiert zum Teil auf dem gleichnamigen Comic aus dem Jahr 1972. Der Film ist aus dem Jahr 2008 und zählt mit einem Produktionsbudget von etwa 78 Millionen Euro zu den teuersten Produktionen der europäischen Filmgeschichte. Die Dreharbeiten fanden unter anderem in Spanien und in Marokko statt.
Wir befinden uns im antiken Griechenland im 1. Jahrhundert v. Chr. Romantix verliebt sich in die griechische Prinzessin Irina. Die wiederum ist verzaubert von seinen Reimen und wartet nun sehnsüchtig auf ihn, um ihn zu heiraten. Irinas Vater, der griechische König Aderlas, hat aber andere Pläne. Er möchte seine Tochter mit Brutus, dem Adoptivsohn Julius Cäsars vermählen.

Verkostet

Glenfarclas 10

Glenfarclas heißt immer noch soviel wie Tal des grünen Grases und wurde auch immner noch 1836 von Robert Hay gegründet. 1844 bekam die Brennerei überraschenderweise auch immer noch  die Lizenz, Whisky zu brennen. 1865 wurde die Distillerie an John Grant verkauft, dessen Nachfahren die Brennerei renovierten und noch heute besitzen.  Die Destillerie hat sechs Brennblasen. Glenfarclas ist eine der letzten Brennereien, die ihre Brennblasen direkt befeuert. Wir haben es heute mit dem 10-jährigen zu tun, der nicht gefärbt ist, aber kühlgefiltert, wie das bei fast allen Glenfarclas der Age Statement Range der Fall ist.

avatar Herr Martinsen Moderator Amazon Wishlist Icon
avatar Frau Windhorst Moderatorin
avatar Feuilletöne Sender Auphonic Credits Icon