128-Eine kleine Frau, Sarah Kirkland Snider und Perks of being a Wallflower

Neuigkeiten    

In UK gibt es bald Star Wars Briefmarken
Jenny Lee Lindberg (Bassistin von Warpaint) bringt am 11. Dezember ein Soloalbum raus. Es heißt ‘Right on!’ Einen Trailer für das Album gibt es auch schon (Man muss aber kurz verreisen)
Die Shortlist des deutschen Buchpreises wurde veröffentlicht.
Jenna Coleman verlässt Dr. Who.

Gelesen
Franz KafkaEine kleine Frau (Homepage) (Text)

Es ist eine Erzählung aus der Perspektive eines Ich-Erzählers. Er geht um eine kleine, junge Frau. Das Problem besteht darin, dass der Erzähler der Frau vermeintlich ständig in irgendeiner Form Anlass zum Ärgern gibt. Es gibt aus Sicht des Erzählers überhaupt keine Beziehung zu der Frau, und so schlägt er vor ihn doch einfach zu ignorieren. Das aber regt die kleine Frau sehr auf. Sie leidet offensichtlich unter den geschilderten Verhältnissen, dessen Verursacher wohl der Erzähler ist. Diese seltsame Situation bleibt über Jahre bestehen. Der Erzähler meint sich vor der Welt rechtfertigen müssen, für das was er der kleinen Frau ungewollt antut. Trotz des Tobens der kleinen Frau, glaubt der Erzähler, dass er sein Leben in Ruhe wird fortsetzen können. Dass die kleine Frau in ihn verliebt sein könnte, hält er für unvorstellbar.
Ein typischer Kafka. Solange der Erzähler leugnet, dass er für die kleine Frau etwas empfindet, kann er sie auf Distanz halten. Auf der einen Seite beschäftigt er sich andauernd mit der kleinen Frau, auf der anderen Seite will aber nichts anderes als ein ruhiges Leben führen, in das die kleine Frau Unruhe bringen würde.

Gehört

Sarah Kirkland Snider – Unremembered (Homepage) (Apple Music)

Sarah Kirkland Snider neuester Liederzyklus für sieben Sängerinnen und Kammerorchester, mit Gesangseinlagen von DM Stith, Shara Worden und Padma Newsome, wurde zusammen mit dem ‘Orchestra for the Next Century’ eingespielt. Das Album setzt die Poesie des New Yorker Dichters und Schriftstellers Nathaniel Bellows um. Es werden seltsame und schöne Ereignisse während seiner Kindheit im ländlichen Massachusetts beschrieben. Musikalisch inspiriert wurde das Album von “Scenes from Unremembered”, einer Lieder-Sammlung von von Sarah Kirkland Snider, welches sie seinerzeit für den Chor ‘Roomful of Teeth‘ schrieb.
Ein Album irgendwo zwischen Indie und Kammermusik. Streichinstrumente auf der einen, Drums auf der anderen Seite. Und alles was es so dazwischen gibt. So richtig einordnen lassen mag es sich nicht.

Gesehen

Perks of being a wallflower/Vielleicht lieber morgen (IMDb)

Charlie ist Freshman an der Highschool. Er ist schüchtern und verhalten, findet aber bald Anschluss bei den lebensfreudigen Stiefgeschwistern Patrick und Sam. Es passieren allerlei Dinge, die Teenies eben so beschäftigen – bis Charlie Blackouts und Flashbacks verarbeiten muss, die seine geistige Gesundheit bedrohen und gleichzeitig seine Freundschaften retten. Eine wunderschöne Literaturverfilmung mit tränenreichem Soundtrack, grandiosen jungen Schauspielern und, für einen Highschoolfilm, erstaunlich wenig Peinlichkeiten. Hier geht es um das Leben zutiefst verletzter junger Erwachsener und ihr Auskommen mit der Welt.

Empfehlungen

– Gwilym Gold – A Paradise (Homepage) (Apple Music)
Die Lange Nacht: Verfreundete Nachbarn: Österreich, Schweiz und Deutschland. Am Sonnabend den 26. September um 0.05 Uhr im DKultur und am selben Tag im DLF um 23.05 Uhr
Iron MaidenThe Book of Souls (Homepage) (Apple Music)

avatar Herr Martinsen Moderator Amazon Wishlist Icon
avatar Frau Windhorst Moderatorin
avatar Feuilletöne Sender Auphonic Credits Icon

127-Elias Canetti, Joseph Moog und School of Life

Neuigkeiten

Unseren Shop gibt es nicht mehr.
Musiker unterstützen Pro Asyl!
Urmel-Erfinder Max Kruse ist tot
Strawinsky Partitur gefunden!
Andris Nelsons wird neuer Chefdirigent des Leipziger Gewandhausorchesters

Gelesen

Elias Canetti – Die gerettete Zunge

“Die gerettete Zunge” ist der erste Teil der vierteiligen Autobiographie von Elias Canetti. In diesem Buch geht es um die Zeit von 1905 bis 1921. Canetti wächst vielsprachig auf. Er beschreibt seine Kindheit in Rustschuk, einer Stadt in Bulgarien. Die Familie zieht nach Manchester, wo der Vater 31-jährig stirbt. Es folgt ein Umzug nach Wien. Um dort die Schule besuchen zu können, muss der junge Canetti deutsch lernen. Die ‘Deutschstunden’ bei der Mutter bleiben ihm fortan unvergesslich. Er nennt ihn auch “Schreckensunterricht”. Die Mutter möchte sie sich mit dem Kind einen ebenbürtigen Diskussionspartner schaffen. Es scheint, als sähe sie in ihm eine Art Ersatz-Ehemann, seit dieser verstorben ist. Und auch der kleine Elias sieht sich schließlich so. Sie versuchen auf alles Einfluss zu nehmen, was die jeweils andere Person umgibt. Schließlich kann er durch den Schulwechsel auf ein Gymnasium in Zürich – und später in ein Internat – der Beengtheit durch die Mutter entkommen.

Wenn Canetti was kann, dann ist es Geschichten erzählen. Einige sagten ihm nach, er sei ein Plauderer. Das stimmt, und zwar im besten Sinne. Ein Erzähler, wie er besser nicht sein könnte. Ein toller Beginn der Autobiographie des Elias Canetti.

Gehört

Joseph Moog (Homepage) – Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern (Homepage) – Klavierkonzerte – Edvard Grieg in a-Moll und Moritz Moszkowski in E-Dur

Moritz Moszkowski und Edvard Grieg haben sich Joseph Moog und das DRP Saarbrücken Kaiserslautern vorgenommen. Joseph Moog hat einen sehr klaren und akzentuierten Pianostil, der mit einer unfassbaren Leichtigkeit vorgetragen wird. Man meint die Finger über die Tastatur tanzen zu sehen, wenn man diesen Aufnahmen zuhört. Das Orchester hingegen, macht genau das Gegenteil und malt ziemlich dicke musikalische Pinselstreiche dazu.

Gesehen

YouTube-Channel: The School Of Life

Die School Life ist eine quer über Europa verstreute Einrichtung von unheimlich klugen Menschen, die versuchen, uns wieder Philosophie näher zubringen, die Fragen des alltäglichen Lebens zu beantworten und das Leben der Menschen aktiv zu verbessern. In ihren Videos auf YouTube beschäftigen sie sich sowohl mit der Geschichte und Philosophie der großen Strömungen und alten Meister als auch mit zwischenmenschlichen Beziehungen im Allgemeinen, in unserer modernen Gesellschaft, mit den intimen und persönlichen Fragen ebenso wie mit den großen und gesellschaftspolitischen. Dabei kommen, bei einem so großen Team nicht verwunderlich, eine Reihe ganz verschiedener Stile zur Anwendung, von verspielten Collagen über Zeichentrick zu klassisch von Schauspielern inszenierten Szenen. Jedes einzelne Video ist uneingeschränkt empfehlenswert.

Empfehlungen

Sarah Kirkland Snider Unremembered (Homepage) (Apple Music)
Wem gehören unsere Städte auf ARTE, 16.9. um 1:15 Uhr

 

avatar Herr Martinsen Moderator Amazon Wishlist Icon
avatar Frau Windhorst Moderatorin
avatar Feuilletöne Sender Auphonic Credits Icon

126-Stefan Zweig, Wilco und Quartett

Neuigkeiten

Zukünftig ohne Spotify!
Helge Schneider ist 60!
van Morrison ist 70!
Wes Craven ist gestorben
Oliver Sacks ist gestorben
Die Kassette ist wieder da!
Riccardo Chailly beendet Amtszeit beim Leipziger Gewandhausorchester vorzeitig!

Gelesen

Stefan ZweigAngst

Irene Wagner hat einen Geliebten und sie hat Angst, dass der Gatte es heraus findet. Eines Tages wird sie von einer Frau aufgehalten, die sie erpresst. Irene gibt ihr Geld und sie läuft davon. Von nun an wird Irene immer wieder von der unbekannten Frau erpresst und ihre Forderungen werden immer höher und höher. Bevor Irene unter der Last ihrer Schuld und Angst vollends zu grunde gehen kann, klärt ihr Mann die tragische Geschichte auf.
In der kurzen Novelle beweist Zweig sein schriftstellerisches Können: Er zeigt seiner Leserschaft Irenes Angst von innen, man fühlt sie mit jedem Wort mit und kann die Geschichte kaum weglegen. Auch wenn diese inhaltlich aus einer ganz anderen Zeit stammt, ist sein Sprachstil immersiv, lebhaft und ein Vorbild seines Handwerks.

Gehört

WilcoStar Wars (Homepage) (Apple Music)

Das 12. Studioalbum der Band – drei Jahre, nachdem sie ihr letztes Album veröffentlicht haben. Kurz ist es, gerade einmal 33 Minuten. Eine wilde Mischung aus allem möglichen: Rock, Alternative, Indie und eine gehörige Prise Nels Cline. Trotzdem ist es ein Album, das man in Gänze hören sollte. Die einzelnen Stücke für sich allein sind zwar spannend, aber nur zusammen mit den anderen kommt es zu diesen typischen Wilco-Momenten, die manche so lieben. Gleich ab dem ersten Stück macht die Band klar, wo es lang gehen soll. Anstrengend, fordernd, eckig und kantig. Voller Überraschungen. Nichts für nebenbei. Ein Wilco Album eben.

Gesehen

Quartett (IMDb) (Netflix)

In einem Seniorenheim für Musiker treffen sich vier ehemalige Freunde wieder und alte Wunden reißen auf. Reg, Wilf und Cissy versuchen, den ehemaligen Starsopran Jean dazu zu überreden, für eine Benefizgala zu Ehren von Verdis Geburtstag ihren alten Glanz wieder aufleben zu lassen und ihr berühmtes Quartett zu singen. Doch dafür muss Jean erst wieder begreifen, dass sie noch glänzen kann.
Ein warmer, herzlicher Film, der etwas zu viel künstliches Drama aufbaut, dafür aber einfach und direkt ist und mit brillanter Besetzung liebevoll die Geschichte einer alternden Dame und ihrer wiedergefundenen Liebe erzählt.

Empfehlungen

Staatsoper Hamburg (Die Staatsoper Hamburg ist Barrierefrei):
Am Samstag den 19.September: Eröffnungspremiere: Hector BerliozLes Troyens | Inszenierung: Michael Talheimer | Leitung: Kent Nagano | Weitere Aufführungen am 23.09., 01.10., 04.10., 09.10. und 14.10.  
Am 24.01.2016: UA Toshio Hosokawa – Stilles Meer | Inszenierung: Oriza Hirata | Weitere Auffürungen: 27.01.2016, 30.01.2016, 09.02.2016, 13.02.2016
Am 06.01.2016: Claude DebussyPelléas et Mélisande| Inszenierung: Willy Decker | Weitere Auffürungen: 10.01.2016, 19.01.2016, 22.01.2016

Opernhaus Zürich (Das Opernhaus Zürich ist ebenfalls Barrierefrei):
Am Sonntag den 20.September: Richard StraussElektra | Inszenierung: Martin Kusej | Als Elektra: Evelyn Herlitzius | Als Klytaimnestra: Waltraud Meier | Weitere Aufführungen am 26.09. und 04.10 | Deutsch, mit deutschen und englischen Untertiteln.
Am Dienstag den 15. September: Giuseppe VerdiFalstaff | Inszenierung: Sven-Eric Bechtholf | Als Sir John Falstaff: Bryn Terfel | Weitere Aufführungen: 18.09., 20.09., 24.09., 27.09., | Italienisch, mit deutschen und englischen Untertiteln.
Am Sonntag den 27.September: Anton Bruckner 8. Symphonie in c-Moll (Urfassung) | Philharmonia Zürich unter der Leitung von Fabio Luisi
Am Sonntag den 13. September: Alban BergWozzeck | Inszenierung: Andreas Homoki | Als Wozzeck: Christian Gerhaher | Weitere Aufführungen: 16.09., 19.09., 22.09., 25.09, 29.09., 06.10. |  Deutsch, mit deutschen und englischen Untertiteln.

Berliner Philharmoniker
Auch die Berliner Philharmoniker starten in die neue Saison mit vielen hübschen Sachen. Hier kann man lesen, was so in Berlin passiert.

avatar Herr Martinsen Moderator Amazon Wishlist Icon
avatar Frau Windhorst Moderatorin
avatar Feuilletöne Sender Auphonic Credits Icon

125-Die Physiker, Boy und Prison Break

Neuigkeiten

Julian Adderley 40. Todestag
Sean Connery ist 85!
Leonard Bernstein wäre am Di. 87 geworden und ist neben dem Hören auch das Lesen wert.

Gelesen
Friedrich Dürrenmatt Die Physiker (Der Fernsehfilm)

Die Physiker, eines der erfolgreichsten deutschsprachigen Theaterstücke und irgendwo zwischen Komödie, Satire und Groteske einzuordnen, zeigt uns drei Physiker in einer psychiatrischen Klinik, von denen einer eine potenziell die Menschheit bedrohende Entdeckung gemacht hat. Vor diesem Hintergrund wird die Frage nach der gesellschaftlichen Verantwortung der Wissenschaft verhandelt und nebenbei die geneigten Zuschauer nicht nur zum Nachdenken gebracht, sondern auch hervorragend unterhalten.

Gehört

Boy – We were here (Homepage) (Spotify) (Apple Music)

Mit Preisen überhäuft geht das deutsch-schweizer Duo also nun in die zweite Runde. ‘We were here’ heißt das zweite Album. Eingängige Melodien. Hübsch arrangiert. Ecken und Kanten ist nicht das was man auf diesem Album findet. Es ist fröhliche, unaufdringliche, hübsche Popmusik. Toller Gesang. Perfekt Produziert. Ein Album was einen mal wieder im besten Sinne in Ruhe lässt, ohne dabei einfältig zu werden. Ein solides Album was nicht wehtut, das möchte es aber auch gar nicht.

Gesehen

Prison Break (IMDb)

Die Serie Prison Break folgt Michael bei seinem wahnwitzigen Versuch, seinen Bruder Lincoln zu befreien. Dieser sitzt zu Unrecht wegen Mordes im Gefängnis und ist, wie sich herausstellt, Teil einer globalen Verschwörung rund um den US-amerikanischen Präsidenten. Wer hier einen politischen Thriller erwartet, wird allerdings enttäuscht. Zwar kann die Serie mit ein paar interessanten Wendungen aufwarten, zumeist handelt es sich allerdings um ein Drama, das viele verschiedene Menschen und Schauplätze umfasst und sich damit auseinander setzt, welche schrecklichen Dinge ein Mann in Gang setzen kann, der “nur tun will, was er für richtig hält”. Eine atemlose Hetzjagd in vier Staffeln, die unerwartet nach langer Pause nächstes Jahr mit einer Miniserie fortgesetzt werden wird.

Empfehlungen

Tatort geht ab dem 6. September 2015 wieder los
Der New Yorker erzählt die Geschichte des Paperbacks.

avatar Herr Martinsen Moderator Amazon Wishlist Icon
avatar Frau Windhorst Moderatorin
avatar Feuilletöne Sender Auphonic Credits Icon

124-Cornelia Travnicek, Klone und Bauerfeind assistiert…

Neuigkeiten
Uta Danella ist verstorben
Max Greger ist tot
Die Band Laibach trat in Nordkorea auf!
Morrissey gibt erstes Interview seit 10 Jahren!
Englands enttäuschendste neue Besucherattraktion! (Dismaland)

Gelesen
Cornelia Travnicek – mindestens einen der weißen wale (Homepage)

In der Reihe “Neue Lyrik aus Österreich”, ist nun Band 11 erschienen. In diesem Band geht es samt und sonders um die Lyrik von Cornelia Travnicek. Nachdem Cornelia Travnicek bis dato mit Prosa unterwegs war, geht es in diesem Band also ausschließlich um Gedichte. Eine Mischung aus allmöglichen Stilen hat sich zusammengefunden und buhlt um des Lesers Gunst.  

Gehört

Klone – Here comes the Sun (Homepage) (Spotify) (Apple Music)

Eine Metalband die keinen Metal macht. Das umschreibt das was diese Band auf diesem Album musikalisch so treibt, eigentlich ganz gut. Und auch wenn sie auf früheren Alben merklich mehr nach Metal klangen, ist nicht erst seit dem letzten Album, abwechslungsreicher und experimenteller Rock das Feld was sie beackern. Hinzu kommt die sehr markante Stimme des Sängers Yann Ligner. Selbst Saxophon- und Synthie-Parts sind auf diesem Album zu finden. Das alles ist komplex, ohne dabei anstrengend zu sein. Auch wer hübsche Melodien mag, wird hier fündig.

Gesehen

Bauerfeind assistiert… – Staffel 2 und 3 (YouTube)

In dieser Reihe assistiert Katrin Bauerfeind Menschen einen Tag lang, bei dem was sie so gemeinhin tun. Es kommt hierbei zu teils komischen, teils ernsten Gesprächen. Die Situationen in die sich Frau Bauerfeind begibt, oder von den zu assistierenden Menschen gebracht wird, können ebenfalls von Lustig bis sehr ernst gehen. Auch der ein oder andere Konflikt wird hier ausgetragen. Auch scheint sich der ein oder andere durchaus Prominente Zeitgenosse, vorgenommen zu haben, einen besonders markanten Eindruck zu hinterlassen.

Empfehkungen
– So gehen Artikel. Die FAZ hat das Internet verstanden!
DKultur – 29. August um 00.05 Uhr: Die lange Nacht über Louis Amstrong ‘Vom Slum in den Trompetenhimmel’ Wiederholung am selben Tag, um 23.05 Uhr im DLF
DKultur – 29. August um 19.05 Uhr: Musikfest Bremen: ‘3 aus 27’ Eröffnung mit ‘Eine große Nachtmusik’ Live aus der Glocke, dem Rathaus, der Kirche Unser Lieben Frauen und dem Landgericht zu Bremen!
Die Kulturpessimisten

avatar Herr Martinsen Moderator Amazon Wishlist Icon
avatar Frau Windhorst Moderatorin
avatar Feuilletöne Sender Auphonic Credits Icon