Technik

Herr Martinsen spricht in ein Beyerdynamic M99. Das Beyerdynamic hängt an einem Røde PSA1 Gelenkarmstativ Das Ganze geht dann in ein Focusrite Saffire 24 Pro. Von dort geht es in den Apple iMac. Die Gesprächspartner kommen via Studio Link an. Das Focusrite Saffire 24 Pro ist in der Lage via Looping aus dem Studio Link-Signal einen eigenen Kanal zu machen. So ist es möglich einen separaten Mix zu erstellen. Beide Signale laufen dann in Hindenburg Journalist Pro zusammen, welches das Backup macht, mit dem geschnitten und produziert wird. Wenn wir live senden, dann wird das Signal was bei Hindenburg hinten raus kommt von Nicecast abgegriffen und in’s Internet geschubst. Abgehört wird alles mit einem Sennheiser HD280Pro Kopfhörer.

Frau Windhorst spricht in ein Shure SM-7 B, welches wiederum an einem Røde PSA1 Gelenkarmstativ angebracht ist. Das Mikrofon wird in ein Focusrite Saffire 14 Pro gestopft. Das Focusrite übertragt das Signal dann in den Mac mini. Hier kommt nun wieder Hindenburg Journalist Pro in’s Spiel welches auch hier das Backup macht, mit dem wiederum geschnitten und produziert wird. Das Signal was dann bei Hindenburg hinten raus kommt, wird dann auch hier von Nicecast abgegriffen und in’s Internet geschubst. Ins Ohr kommt das ganze über einen Shure SRH 240 Kopfhörer.

Unterwegs sind wir ab und zu auch, und dann bedienen wir uns dreier Sennheiser E-825S. Diese werden in das schon oben genannte Focusrite Saffire 14 Pro gestopft und laufen in das ESI U24 XL. Von da dann in’s Thinkpad Z61m, auf dem das Xubuntu Linux läuft. Dort benutzen wir im Moment noch in Audacity. Wir aktualisieren ständig unsere Technik, also ist dieses nur eine Wasserstandsmeldung.

Bei den Links handelt es sich zum Teil um Affiliate-Links.


Musikhaus Thomann Linkpartner