Arnold Schönberg, Electric Callboy, Die Sterne und das Weingut Dautel

Moin! Diesmal geht’s an’s Eingemachte! Wir hören ‚Pierrot lunaire‘ von Arnold Schönberg. Interpretiert wird das Ganze von Akane Kudo und Yumiko Meguri. Danach geht’s weiter mit ‚Tekkno‘ von Electric Callboy und ‚Hallo Euphoria‘ von Die Sterne. Und wir sind vorerst zum letzten Mal beim Weingut Dautel und verkosten einen Riesling namens Schlipshälde aus dem Jahr 2019.

In der UKW-Sendung gespielte Stücke

Akane Kudo/Yumiko Meguri – Arnold Schönberg/Pierro Lunaire Op. 21 – No. 7 – Der kranke Mond

Electric Callboy – Mindreader

Electric Callboy – Arrow of Love

Die Sterne – Gleich hinter Krefeld

Die Sterne – Hallo Euphoria

Akane Kudo/Yumiko Meguri – Schönberg: Pierro Lunaire & Hattori: Soochow Serenade

Die Musikerinnen

Akane Kudo ist eine japanische Pianistin, die das Stück zusammen mit der japanischen Sängerin Yumiko Meguri interpretiert. 

Arnold Schönberg

Arnold Schönberg lebte in der Zeit von 1874 bis 1951. Er war ein österreichisch-amerikanischer Komponist, Musiktheoretiker, Lehrer, Schriftsteller und Maler. Er gilt weithin als einer der einflussreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Er war mit der expressionistischen Bewegung in der deutschen Poesie und Kunst verbunden und Leiter der Zweiten Wiener Schule. Er wanderte 1933 in die Vereinigten Staaten aus und wurde 1941 amerikanischer Staatsbürger.

Schönbergs Ansatz, sowohl in Bezug auf Harmonie als auch auf Entwicklung, hat einen Großteil des musikalischen Denkens des 20. Jahrhunderts geprägt. Viele Komponisten aus mindestens drei Generationen haben sein Denken bewusst erweitert, während andere leidenschaftlich dagegen reagiert haben.

Schon früh in seiner Karriere war Schönberg dafür bekannt, die traditionell gegensätzlichen deutschen romantischen Stile von Brahms und Wagner gleichzeitig zu erweitern. Später sollte sein Name Innovationen in der Atonalität verkörpern – obwohl er selbst diesen Begriff verabscheute. In den 1920er Jahren entwickelte Schönberg die Zwölftontechnik. Er war der erste moderne Komponist, der Möglichkeiten der Entwicklung von Motiven aufgriff, ohne auf die Dominanz einer zentralisierten melodischen Idee zurückzugreifen.

Schönberg war auch ein einflussreicher Kompositionslehrer; Zu seinen Schülern gehörten Alban Berg, Anton Webern, Hanns Eisler, John Cage, und viele weitere. Viele von Schönbergs Praktiken, darunter die Formalisierung der Kompositionsmethode und seine Angewohnheit, das Publikum offen zum analytischen Denken einzuladen, finden sich im avantgardistischen Musikdenken des 20. Jahrhunderts wieder. 

Das Stück

Dreimal sieben Gedichte aus Albert Girauds ‚Pierrot lunaire‘, allgemein bekannt als Pierrot lunaire, Op. 21 (‚Mondsüchtiger Pierrot‘ oder ‚Pierrot im Mondschein‘) ist ein Melodram von Arnold Schönberg. Es ist eine Vertonung von 21 ausgewählten Gedichten aus dem gleichnamigen Zyklus von Albert Giraud, ins Deutsche übersetzt von Otto Erich Hartleben. Das Werk ist für eine Rezitatorin geschrieben (Die Stimmlage ist in der Partitur nicht spezifiziert, wird aber traditionell von einer Sopranistin vorgetragen), die die Gedichte im Sprechstimmenstil vorträgt, begleitet von einem kleinen Instrumentalensemble. Obwohl die Musik atonal ist, verwendet sie nicht Schönbergs Zwölftontechnik, die er erst 1921 verwendete.

Pierrot lunaire gehört zu Schönbergs berühmtesten und am häufigsten aufgeführten Werken. Die Besetzung – Flöte, Klarinette, Violine, Cello und Klavier und in diesem Fall mit der Hinzufügung einer Sängerin – ist ein wichtiges Ensemble in der klassischen Musik des 20. und 21. Jahrhunderts und wird als Pierrot-Ensemble bezeichnet.

Das Stück wurde am 16. Oktober 1912 im Berliner Choralion-Saal mit Albertine Zehme als Sängerin uraufgeführt. Eine typische Aufführung dauert etwa 35 bis 40 Minuten. In diesem Fall wurde es von E. Stein für Klavier und Stimme arrangiert.

Electric Callboy – TEKKNO

Electric Callboy (früher Eskimo Callboy) ist eine deutsche Metalcore-/Trancecore-Band, die 2010 in Castrop-Rauxel gegründet wurde. Sie sind bekannt für ihre klamaukigen Songs, Live-Shows und Videos. Sie gehören mittlerweile zu den erfolgreichsten Bands ihres Genres weltweit. Anders als bei vielen anderen Bands, die der Post-Hardcore-Szene zuzuordnen sind, haben die Texte nur selten politische oder gesellschaftskritische Hintergründe.

2020 nahmen sie einen neuen Lead Sänger, Nico Sallach, in die Band auf. Die erste mit Sallach veröffentlichte Single, „Hypa Hypa“ katapultierte sie national wie international zu größerer Bekanntheit.

Ende 2021 begannen sie, einige alte Songs von den Streamingplattformen zu löschen, die zuvor als homophob oder sexistisch kritisiert wurden, und änderten schließlich auch den Bandnamen zum heutigen Electric Callboy. Das neuste Album ‚Tekkno‘ wurde im September 2022 veröffentlicht und stieg in der ersten Woche nach Veröffentlichung auf Platz 1 der deutschen Charts ein – die höchste Platzierung, die ein Album von Electric Callboy je erreichte.

Die Sterne – Hallo Euphoria

Die Sterne sind eine deutschsprachige Indie-Pop-Band aus Hamburg, gegründet 1991. Die Band entstand nachdem es den gebürtigen Bad Salzuflener und einziges ständiges Mitglied Frank Spilker nach Hamburg gezogen hatte, wie z.B. auch Bernadette La Hengst, Jochen Distelmeyer oder Bernd Begemann. Die Sterne sind neben Blumfeld und natürlich Tocotronic die bekannteste Band der sogenannten Hamburger Schule. Die Band hat 13 Alben veröffentlicht.

Für das Album ‚Hallo Euphoria‘ haben sich Die Sterne wenn man so will neu erfunden. Das heißt, Frank Spilker hat sie neu aufgestellt, sich von seinen alten Mitstreitern 2018 gelöst: Für das aktuelle Album besteht die Band aus Jan Philipp Janzen und Phillip Tielsch (beide Von Spar und Urlaub in Polen), Dyan Valdés (Mexican Radio, The Blood Arm) und dem Arrangeur und Gitarristen Max Knoth. 

Weingut Dautel – Riesling Schlipshälde 2019

Das Weingut Dautel liegt im baden-württembergischen Ort Bönnigheim. Es verfügt über eine 500 jährige Weinbautradition.

Das Weingut Dautel besitzt zwei Weinberge, den Bönnigheimer Sonnenberg sowie den Besigheimer Wurmberg. Die Beschaffenheit dieser Berge reicht von Mergel und Sandstein auf Ersterem bis hin zu Muschelkalk auf Letzterem. Mittlerweile führt Christian Dautel das Weingut im Sinne der Familientradition weiter. 

Wir probieren einen Riesling namens Schlipshälde vom Bönnigheimer Sonnenberg aus dem Jahr 2019, der mit 11,5% in die Flasche gefüllt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert