Foo Fighters, Machine Gun Kelly, Green Day und Arran 10

Diesmal wird es punkig und grungerockig, denn wir hörten ‘Medicine at Midnight’ von den Foo Fighters , ‘Tickets to my Downfall’ von Machine Gun Kelly und ‘Father of all Motherf…..s’ von Green Day. Und wir verkosteten einen alten Bekannten, nämlich einen Arran 10.

In der UKW-Sendung gespielte Titel:

Wintersun – Awaken from the Dark Slumber (spring)

Foo Fighters – Holding Poisen

Machine Gun Kelly – Bloody Valentine

Green Day – I was a Teenage Teenager

Foo Fighters – Medicine at Midnight

Foo Fighters ist eine US-amerikanische Band, die 1994 in Seattle gegründet wurde. Sie wurde vom ehemaligen Nirvana-Schlagzeuger Dave Grohl als Ein-Mann-Projekt nach der Auflösung von Nirvana nach dem Selbstmord von Kurt Cobain gegründet. Im Laufe ihrer Karriere haben die Foo Fighters 12 Grammy Awards gewonnen, darunter viermal für das beste Rock-Album. Die Band hat außerdem einen American Music Award, vier Brit Awards und zwei MTV Video Music Awards gewonnen.

Im Februar 2021 veröffentlichte die Band ihr zehntes Album ‘Medicine at Midnight’. Das Album wurde in einem großen alten Haus aus den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts in Encino in Los Angeles aufgenommen. Die Aufnahmesessions verliefen schnell, was laut Band u.a. darin begründet ist, dass die Songs in einer Umgebung aufgenommen wurden, in der immer wieder seltsame Dinge passierten. Im Gegensatz zu den Aufnahmen der Alben ‘Concrete’ und ‘Gold’, die häufig mit großen Grillabenden, Alkohol und Partys endeten, wurden die Aufnahmesessions hier einfach nur so schnell wie möglich abgeschlossen, ohne dass es danach noch zu langen Nächten oder gar Partys kam.

Machine Gun Kelly – Tickets to My Downfall

Richard Colson Baker, auch bekannt als Machine Gun Kelly (MGK), ist ein US-amerikanischer Sänger, Rapper, Songwriter und Schauspieler. Er hat vier Studioalben veröffentlicht. Sein Filmdebüt gab er 2014 im romantischen Drama ‘Beyond the Lights’.

Seine musikalische Karriere begann er beiteits als Teenager, er veröffentlichte bereits 2006 ein Mixtape. 2011 erhielt er seinen ersten Plattenvertrag. Sein fünftes Studioalbum ‘Tickets to My Downfall’ wurde im September 2020 veröffentlicht und markiert eine Abkehr vom Rap zugunsten von Pop-Punk. Das Album wurde komplett von Barker produziert.

Green Day – Father Of All Motherf…..s

Green Day ist eine US-amerikanische Punkrockband, die 1987 in der East Bay von Kalifornien von dem Sänger und Gitarristen Billie Joe Armstrong sowie dem Bassisten und Backgroundsänger Mike Dirnt gegründet wurde.

Green Day war ursprünglich Teil der Punkszene der späten 80er und frühen 90er Jahre des letzten Jahrhunderts in Berkeley in Kalifornien. Die Band hat weltweit mehr als 75 Millionen Tonträger verkauft und ist damit einer der erfolgreichsten Musikkünstler:Innen aller Zeiten. Die Band wurde für 20 Grammy Awards nominiert und gewann fünf. Sie wurden 2015 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

‘Father of All Motherf…..s’ oder auch ‘FOAMF’ ist das dreizehnte Studioalbum der Band, das im Februar 2020 veröffentlicht wurde. Das von Butch Walker, Chris Dugan und der Band produzierte Album enthält Garage-Rock-Elemente, die denen ihres zehnten Studioalbums ‘¡Dos!’ ähneln.

Arran 10

Seit 1995 wird auf der Isle of Arran wieder Whisky produziert. Eröffnet wurde die Destillerie 1997 durch Queen Elisabeth II. Seit 2001 wird dort regulär abgefüllt. Arran hat seine Cora-Range ein wwenig umgestellt, statt eines 10 yo, 14 yo und 18 yo gibt es nun den 10 yo, 18 yo und einen 21 yo. Das Design hat man auch gleich geändert.

Der 10-Jährige gehört seit längerem zur Core Range, er wird mit 46% abgefüllt und ist weder gefärbt noch kühlgefiltert. Wir verkosten ihn in dieser Folge nun zum zweiten Mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.