Claudio Monteverdi, Gogol Bordello, Björk und das Weingut Dautel

Da sind wir wieder. Wie so oft mit einer wilden Mischung: Wir hörten die Oper ‚Il Ritorno D’Ulisse in Patria‘ von Claudio Monteverdi, gespielt von Les Epopées unter der Leitung von Stéphane Fuget, ‚Solidaritine‘ von Gogol Bordello und ‚Fossora‘ von Björk. Außerdem probierten wir einen Lemberger vom Weingut Dautel.

In der UKW-Sendung gespielte Stücke

Les Epopées/Stéphane Fuget – Claudio Monteverdi – Il Ritorno D’Ulisse in Patria/Scène 2 – « Duri e penosi son gl’amorosi desiri » · Melanto, Eurimaco

Gogol Bordello – Fire on Ice Floe

Björk – Allow

Les Epopées/Stéphane Fuget – Claudio Monteverdi – Il Ritorno D’Ulisse in Patria

Claudio Monteverdi

Claudio Monteverdi lebte in der Zeit von 1567 bis 1643 und war ein italienischer Komponist, Streicher, Chorleiter und römisch-katholischer Priester. Als Komponist sowohl weltlicher als auch geistlicher Musik und Pionier in der Entwicklung der Oper gilt er als entscheidende Übergangsfigur zwischen Renaissance und Barock in der Musikgeschichte.

Stéphane Fuget

Stéphane Fuget ist Cembalist, Organist, Pianist und Dirigent

Les Epopées

Les Épopées – auf Deutsch ‚Die Epen‘ – ist ein französisches Orchester für Alte Musik. Leiter des Orchesters ist Stéphane Fuget.

SängerInnen

Valerio Contaldo, Lucile Richardot, Ambroisine Bré, Juan Sancho, Alex Rosen, Marie Perbost, Filippo Mineccia, Jörg Schneider, Pierre-Antoine Chaumien, Fabien Hyon 

Il Ritorno D’Ulisse in Patria

Il ritorno d’Ulisse in patria (Die Rückkehr des Odysseus in seine Heimat) ist eine Oper, die aus einem Prolog und drei Akten besteht. Das Libretto stammt von Giacomo Badoaro. Die Oper wurde 1639 oder 1640 in Venedig uraufgeführt. 

Die Geschichte erzählt, wie Beständigkeit und Tugend letztendlich belohnt werden und Verrat und Täuschung überwunden werden. Nach seiner langen Heimreise von den Trojanischen Kriegen kehrt Odysseus endlich in sein Königreich zurück, wo er feststellt, dass ein Trio bösartiger Freier Penelope belästigen. Mit der Hilfe der Götter, seines Sohnes Telemaco und seines treuen Freundes Eumete besiegt Odysseus die Freier und gewinnt sein Königreich zurück.

Gogol Bordello – Solidaritine

Gogol Bordello ist eine Punkrockband aus der Lower East Side von Manhattan, die 1999 von Musikern aus aller Welt gegründet wurde und für ihre Bühnenshows und langen Tourneen bekannt ist. Die Musiker kommen unter anderem aus der Ukraine, Russland und Ecuador. Ein Großteil des Sounds der Band ist von Roma-Musik inspiriert, die mit Punk und Dub gemischt wird und Instrumente wie Akkordeon, Violine und Saxophon beinhaltet.

‚Solidaritine‘ ist das neunte Album der Band. Es wurde im September 2022 veröffentlicht. Die Musik ist eine Mischung aus Punkrock, Latin Rock, Polka, Folkrock, Dub und Gypsy Punk.

Björk – Fossora

Björk Guðmundsdóttir ist eine isländische Sängerin, Songwriterin, Komponistin, Produzentin und Schauspielerin. Sie ist bekannt für ihren Stimmumfang. Sie hat im Laufe ihrer vier Jahrzehnte langen Karriere einen Musikstil entwickelt, der sich auf elektronische, Art-Pop-, Experimental-, Trip-Hop-, Klassik- und Avantgarde-Musik stützt.

Geboren und aufgewachsen in Reykjavík, begann Björk ihre Musikkarriere im Alter von 11 Jahren und war im Alter von 21 Jahren Leadsängerin der Band The Sugarcubes. Nach der Auflösung der Band im Jahr 1992 begann Björk eine Solokarriere.

Björk spielte 2000 in Lars von Triers Film ‚Dancer in the Dark‘, für den sie bei den Filmfestspielen von Cannes 2000 den Preis für die beste Schauspielerin gewann. 

‚Fossora‘ wurde u.a. vom Tod Björks Mutter im Jahr 2018 inspiriert, insbesondere die Songs ‚Sorrowful Soil‘ und ‚Ancestress‘ beziehen sich darauf. Die Songs wurden während und nach den COVID-19-Lockdowns geschrieben.

Weingut Dautel – Lemberger – Bönnigheimer Sonnenberg 2018

Das Weingut Dautel liegt im baden-württembergischen Ort Bönnigheim. Es verfügt über eine 500 jährige Weinbautradition.

Auf dem Weingut Dautel wird auf übermäßiges Filtrieren verzichtet und der Wein wird in Barrique oder Holzfässern gelagert. Jede Weinsorte wird individuell nach Typ behandelt.

Das Weingut Dautel besitzt zwei Weinberge, den Bönnigheimer Sonnenberg sowie den Besigheimer Wurmberg. Die Beschaffenheit dieser Berge reicht von Mergel und Sandstein auf Ersterem bis hin zu Muschelkalk auf Letzterem. Mittlerweile führt Christian Dautel das Weingut im Sinne der Familientradition weiter. 

Wir verkosten den 2018er Lemberger vom Bönnigheimer Sonnenberg; eine erste Lage, die mit 13% vol. in die Flaschen gefüllt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert