Feuilletöne – Sendung 153 – Jan Böttcher, Iggy Pop, The Ranch und GlenDronach 18 Allardice

In dieser Folge geht es um das Buch ‘Y’ von Jan Böttcher, um das Album ‘Post Pop Depression von Iggy Pop, die Serie ‘The Ranch’ und um den 18-Jährigen GlenDronach Allardice.

Gelesen

Jan Böttcher – Y (Aufbau Verlag)

Es geht um Arjeta und Jakob. Arjeta ist in Deutschland aufgewachsen und studierte in Hamburg, ihre Familie stammt aus dem Kosovo. Sie trifft ihren Schulfreund Jakob wieder. Beide verlieben sich ineinander und erleben den Ausbruch des Kosovo-Krieges mit. Ein Krieg, der auch das Leben dieser beiden auseinander reißt.

Gehört

Iggy PopPost Pop Depression

‘Post Pop Depression’ ist das 17. Studioalbum von Iggy Pop. Zusammen mit Josh Homme und Dean Ferita von Queens Of The Stone Age und Matt Helders, dem Drummer von Arctic-Monkeys hat er dieses Album aufgenommen. Vier Jahre mussten sich die Fans gedulden. Es ist eher eines der ruhigeren Album des Herrn Pop. Also, für seine Verhältnisse. Ganz so wild wie früher treibt er es musikalisch dann doch nicht mehr. Die Stimme ist immer noch da, wenn auch fast 70 Jahre alt. Da macht man sich dann auch schon mal um die Vergänglichkeit Gedanken. Musikalisch gibt es Rock. Ein bisschen Artrock, ein bisschen Garage Rock und ein bisschen Hard Rock.

Gesehen  

The Ranch

Und schon wieder eine Netflix-Serie. Die Serie handelt von zwei Brüdern, die sich gemeinsam um eine Ranch kümmern. Colt Bennett – einer der beiden Brüder – kehrt nach 15 Jahren zurück. Er beschließt fortan mit seinem Bruder Jameson die Familienranch zu bewirtschaften. Der Vater der beiden ist von dieser Idee zunächst nicht begeistert. Die Mutter der beiden hat derweil ihre Passion im Betreiben einer Bar gefunden. Hier handelt es sich tatsächlich um eine lupenreine Sitcom.

Verkostet

GlenDronach 18 Allardice

Wir sind in den Highlands. Wo so viele tolle Whiksies herkommen. Einer davon ist mit absoluter Sicherheit der GlenDronach 18 Allardice

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.