Feuilletöne – Sendung 185 – Ismail Kadare, Ólafur Arnalds, Radical Face, Luke Cage – Staffel 1 und Caol Ila 12

avatar Herr Martinsen Thomann Wishlist Icon
avatar Frau Eichler
avatar Feuilletöne Thomann Wishlist Icon Auphonic Credits Icon

In dieser Folge haben wir ‘Die Dämmerung der Steppengötter’ von Ismail Kadare gelesen, ‘Island Songs’ von Ólafur Arnalds und ‘Family Tree: The Leaves’ von Radical Face gehört, die erste Staffel von Luke Cage gesehen und einen 12-Jährigen Caol Ila verkostet.

Gelesen

Ismail Kadare – Die Dämmerung der Steppengötter (Fischerverlag)

Der Roman ist eigentlich eine Geschichte über Liebe und Abschied. Der Autor verarbeitet in diesem Buch autobiografische Erfahrungen als Student an der Moskauer Eliteschule für Staatsliteratur und man bekommt einen Einblick in die Zeit der Sowjetunion der 70er Jahre. Was besonders auffällt, ist die Erzählweise und die Sprache des Autors. Der Roman stammt aus dem Jahr 1978. 1981 erschien das Buch auch in französischer Übersetzung. Nach dem Ende des Kommunismus in Albanien verfasste er die endgültige albanische Fassung im Jahre 1998. Die deutsche Übersetzung stammt von Joachim Röhm. Wir haben den Roman gelesen und sprechen in dieser Folge über das Buch.

Gehört

Ólafur Arnalds – Island Songs 

Streicher, Melancholie und hübsche Melodien, mehr braucht Ólafur Arnalds nicht, um die Menschen glücklich zu machen. Und genau mit diesen Zutaten ist auch dieses Album wieder zusammengestellt worden. Diesmal begibt er sich auf eine musikalische Reise durch sein Heimatland Island. Innerhalb von sieben Wochen nahm Ólafur Arnalds an sieben verschiedenen Orten mit unterschiedlichen lokalen Musikern und Künstlern jeweils einen Titel auf. Es ist ein Album, was man als Ólafur-Arnalds-Fan wahrscheinlich recht schnell erkennen wird. Man wird freudig zur Kenntnis nehmen, dass alles das, was man an Ólafur Arnalds’ Musik mag, auch hier wieder zu finden ist. Langweilig? Trotzdem toll? Wir sagen es euch in dieser Folge.

Radical Face – Family Tree: The Leaves

Dieses ist das dritte und letzte Album in der Reihe Family Trees von Radical Face alias Ben Cooper. Hinter Family Tree verbirgt sich jeweils eine komplexe Familien-Erzählung in denen von drei unterschiedlichen Familien erzählt wird. Bei ‘The Leaves’ wird noch mal alles aufgefahren was man von den letzten zwei Alben dieser Serie schon kennt. Die Songs sind inhaltlich oft recht melancholisch. Häufiger als auf den zwei vorhergehenden Alben enthalten die Songs bei diesem Album Brüche à la Wilco, d.h, Songs nehmen plötzlich mittendrin eine musikalische Wendung. Ob das alles unserer Meinung nach zusammenpasst, wir sagen es euch.

Gesehen

Luke Cage – Staffel 1 (IMDb)

Luke Cage beruht auf der gleichnamigen Figur von Marvel. Sie ist die dritte von vier Netflix-Serien, die schlussendlich zu einer Crossover-Serie namens ‘Marvel’s The Defenders’ führen sollen. Der Charakter Luke Cage spielte bereits in der Serie ‘Jessica Jones’ mit  und wurde dort ebenfalls von Mike Colter gespielt. Luke Cage verfügt über übermenschliche Kräfte und eine undurchdringbare Haut. Er versucht im heutigen Harlem sein Leben auf die Reihe zu bekommen, allerdings wird sein Freund und Arbeitgeber Pop aus Versehen von einem Gangster erschossen, welcher Cornell ‘Cottonmouth’ Stokes mit diesem Mord beeindrucken will. Luke Cage nimmt den Kampf gegen den ‘Cottonmouth’ auf. Bei diesem Kampf muss er sich seiner Vergangenheit stellen, die er eigentlich vergessen möchte. Wir haben die erste Staffel der Serie gesehen und besprechen sie in dieser Folge.

Verkostet

Caol Ila 12

Wie so oft sind wir mal wioeder auf der Insel Islay. Diesmal bei Caol Ila und dem 12-Jährigen dieser Brennerei. Wir lassen euch an unserer Verkostung teilhaben und erzählen euch wie wir diesen Whisky fanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.