Feuilletöne – Sendung 285 – Gabriele Hoffmann, Joe Jackson, Nico Semsrott und Arran 14

In dieser Folge haben wir ‘Das Haus an der Elbchaussee’ von Gabriele Hoffmann gelesen, ‘Fool’ von Joe Jackson gehört, ‘Freude ist nur ein Mangel an Information’ von Nico Semsrott gesehen und einen 14-jährigen Arran verkostet.

Gelesen

Gabriele Hoffmann – Das Haus an der Elbchaussee (Piper Verlag)

Gabriele Hoffmann wurde 1942 in Berlin geboren, sie ist promovierte Historikerin und Journalistin, war lange für den Stern, den NDR und Radio Bremen tätig und ist Autorin historischer Sachbücher, Biographien und Tatsachenromane. Die Doppelbiographie ‘Constantia von Cosel und August der Starke’ ist in über 25 Auflagen erschienen.

‘Das Haus an der Elbchaussee’ erzählt die Familiengeschichte der Hamburger Familie Godeffroy, die Besitzer einer Reederei sind. Zugleich ist es aber auch ein Zeitbild des Bürgertums im Hamburg des 19. Jahrhunderts. Es handelt sich um einen Tatsachenroman.

Gehört

Joe Jackson – Fool

David Ian ‘Joe’ Jackson wurde 1954 in Burton upon Trent in der Region West Midlands geboren. Er ist ein Musiker und Singer-Songwriter. Nach einigen Jahren des Studiums der Musik und des Spielens in Clubs veröffentlichte er im Jahr 1979 die Single “Is She Really Going Out with Him?” Dieser Song wurde auch gleich sein erster Erfolg. Es folgten eine Reihe von New Wave-Alben, bevor er zu mehr vom Jazz geprägter Popmusik wechselte und 1982 mit “Steppin ‘Out” einen Top-10-Hit landete. Er hat aber auch klassische Musik komponiert. Er hat 19 Studioalben aufgenommen und erhielt 5 Grammy-Nominierungen.

‘Fool’ wurde in nur eineinhalb Wochen eingespielt. Die Musiker auf diesem Album bestehen aus Kollegen, die ihn schon seit längerer Zeit begleiten. Namentlich sind das Graham Maby am Bass, Teddy Kumpel an der Gitarre und Doug Yowell am Schlagzeug. Gemixt wurde das Album dann in New York. Produziert haben es Jackson selbst und Pat Dillett, der zuvor auch schon David Byrne, Sufjan Stevens produzierte. Joe Jackson sagt, er habe nie ein übergeordnetes Thema im Kopf, wenn er anfange, Songs für ein Album zu schreiben, aber manchmal würde sich eben was entwickeln. In diesem Fall sind es ein wenig Komik und ein bisschen Tragödie. Die Stücke handeln von Furcht, Wut, Entwurzelung und Verlust. Aber auch von Freundschaft, Freude, Musik oder Kunst. 1979 hätte er das nicht gekonnt, da habe er noch nicht genug gelebt gehabt, so Jackson.

Gesehen

Nico Semsrott – Freude ist nur ein Mangel an Information

Nico Semsrott wurde 1986 in Hamburg geboren, er ist Kabarettist, Politiker der ‘Die PARTEI’ und Slam-Poet. Bereits während seiner Schulzeit gründete er gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder, dem heutigen Journalisten Arne Semsrott die Schülerzeitung ‘Sophies Unterwelt’, deren Verkauf auf dem Schulgelände von der Schulleitung verboten wurde. Nico Semsrott tritt seit 2008 als Demotivator auf Poetry Slams, Kabarettbühnen und im Fernsehen auf.

Sein erstes Soloprogramm mit dem Titel ‘Freude ist nur ein Mangel an Information’ hatte 2012 in Hamburg Premiere. Ergänzt durch ‘Update’ und eine sich jährlich um 0,5 steigernde Versionsnummer ist Semsrott seit 2014 mit einer ständig aktualisierten Fassung dieses Programms auf Tour. Im Jahr 2019 wird er zugunsten seines parteipolitischen Engagements pausieren. Seit 2017 gehört er zum Team der ZDF-heute-show.

Verkostet

Arran 14

Seit 1995 wird auf der Isle of Arran wieder Whisky produziert. Eröffnet wurde die Destillerie 1997 durch Queen Elisabeth II. Seit 2001 wird dort regulär abgefüllt. Und auch der 14-Jährige gehört seit längerem zur Core Range, er wird mit 46% abgefüllt und ist weder gefärbt noch kühlgefiltert. Wir haben ihn in dieser Folge nun zum zweiten Mal verkostet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.