Jean Sibelius, The Weather Station, Badenhorst Baggiani Celano und das Weingut Forstmeister Geltz Zilliken

Da sind sie endlich, die Klassik und der Jazz. Wir hören ‚Sibelius: Works for Violin & Piano‘ von Fenella Humphreys und Joseph Tong, ‚How is it that I should look at the Stars‘ von The Weather Station und ‚Carnet Imaginaire‘ von Badenhorst, Baggiani, Celano. Wein gibt es natürlich auch wieder, diesmal einen Riesling namens Butterfly aus dem Jahr 2020 von Forstmeister Geltz Zilliken.

In der UKW-Sendung gespielte Titel

Fenella Humphreys/Joseph Tong – Jean Sibelius/Four Pieces Op. 78 III. Religioso

Fenella Humphreys/Joseph Tong – Jean Sibelius/Dances Champêtres Op. 106 I. Largamente Assai

The Weather Station – Marsh

The Weather Station – Endless Time

Badenhorst, Baggiani, Celano – Plastic Ocean

Badenhorst, Baggiani, Celano – Flower

Fenella Humphreys/Joseph Tong – Sibelius: Works for Violin & Piano

Fenella Humphreys ist eine britische Violonistin. Eine Reihe bedeutender Komponisten haben bereits Werke für sie geschrieben. Sie spielt sowohl das Standardrepertoire für Violinistinnen als auch zeitgenössische Violinstücke. 2021 veröffentlichte sie eine Reihe eigener Arrangements für Violine, die sie während des Covid-Lockdowns komponierte. Sie spielt eine Violine von Peter Guarneri aus Venedig.

Joseph Tong ist ein britischer Pianist. Er hat sich den Ruf eines der wandlungsfähigsten und einfallreichsten Pianisten seiner Generation erarbeitet. Als äußerst gefragter Solist, Duo-Pianist und Kammermusiker debütierte Tong in der Wigmore Hall als Gewinner des Maisie Lewis Young Artists Awards und gibt inzwischen regelmäßig Konzerte in und außerhalb Großbritanniens, vor allem in Zusammenhang mit der Musik von Jean Sibelius.

Der finnische Komponist Jean Sibelius ist ja eigentlich eher bekannt für seine Orchesterwerke, und natürlich für seine Symphonien. Die Werke für Violine und Piano stehen nicht so sehr im Fokus der Klassik Fans. Das wird sich vielleicht mit dieser CD ändern.

The Weather Station – How is it that I should look at the Stars

The Weather Station ist eine kanadische Folkband, die von der Sängerin der Band, Tamara Lindeman, 2006 gegründet wurde. Die Zusammensetzung der Band hat sich im Laufe der Jahre immer wieder geändert. Seit 2018 gehören Ben Whiteley am Bass, Will Kidman an der E-Gitarre und Keyboards und Ian Kehoe am Schlagzeug zur Band.

Dieses Album wurde Anfang März 2020 an nur drei Tagen aufgenommen. Die Songs handeln von Liebe, existenziellen Sorgen und spiegeln den psychisch freien Fall der letzten Monate und Jahre der Band wider. Auf ein Schlagzeug muss auf diesem Album weitestgehend verzichtet werden, alles ist sehr getragen und leise.

Badenhorst, Baggiani, Celano – Carnet Imaginaire

Joachim Badenhorst ist ein belgischer Saxophonist und Klarinettist, Marcos Baggianni ein argentinischer Musiker, Schlagzeuger, Komponist und Produzent und Guillermo Celano ein Gitarrist und Komponist aus Buenos Aires.

Diese drei haben sich nun nicht zum ersten Mal zusammengetan, um ‚Carnet Imaginaire‘ einzuspielen und zu veröffentlichen. Sie trafen sich nämlich bereits vor neun Jahren und bildeten dieses eigensinnige Trio. Auf diesem Album lassen sie ihren Ideen zum wiederholten Male freien Lauf.

Weingut Forstmeister Geltz Zilliken – Riesling Butterfly 2020

Das Weingut Forstmeister Geltz Zilliken liegt in Saarburg an der Saar, also logischerweise im Saarland. Der Weinbau wird im Familienbetrieb seit 1742 betrieben.

Unter der Leitung von Dorothee Zilliken werden auf 13 ha Rebfläche ausschließlich Rieslinge kultiviert. Unterstützt wird Sie von Ihrem Vater, Ihrem Ehemann, Ihrer Mutter und einigen MitarbeiterInnen. Es handelt sich um Weine hoher Qualität, die sich für eine sehr lange Lagerung eignen sollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.