Metronomy, Spoon, Los Bitchos und das Weingut Ansgar Clüssrath

Diesmal begegnen wir einigen Bekannten und ganz neuen Dingen. Wir beginnen mit ‚Small World‘ von Metronomy, machen weiter mit ‚Lucifer on the Sofa‘ von Spoon und beenden den musikalischen Teil dieser Sendung mit ‚Let the Festivities begin‘ von Los Bitchos. Der Wein kommt diesmal von der Mosel vom Weingut Ansgar Clüssrath, wir verkosten einen feinherben Rießling aus dem Jahr 2020.

In der UKW-Sendung gespielte Titel

Metronomy – Love Factory

Metronomy – I lost my Mind

Spoon – Held

Spoon – Lucifer on the Sofa

Los Bitchos – Las Panteras

Los Bitchos – Try the Circle

Metronomy – Small World

Metronomy ist eine englische Band, die 1999 gegründet wurde. Die Musik besteht aus vokaler und instrumentaler elektronischer Popmusik. Sie haben Songs vieler Künstler remixt, darunter Gorillaz, Sebastien Tellier, Roots Manuva, Franz Ferdinand, Klaxons, Goldfrapp, Young Knives, Zero 7, Ladytron, Kate Nash, Lady Gaga oder Lykke Li.

‚Small World‘ ist das siebte Album der Band. Es ist im Februar 2022 erschienen und bietet alles, was man von Metronomy kennt. Indietronics, also elektronischen Indie-Pop, der mit akustischen Instrumenten angereichert wird.

Spoon – Lucifer on the Sofa

Spoon ist eine amerikanische Rockband aus Austin in Texas, die 1993 gegründet wurde. Die Band hat im Laufe ihrer Geschichte viele unterschiedliche Besetzungen durchlebt, Britt Daniel (Gesang, Gitarre) und Jim Eno (Schlagzeug) sind Gründungsmitglieder der Band und die beiden einzigen, die seit Beginn an dabei sind.

Musikalisch ist die Bands in einigen unterschiedlichen Genres unterwegs. Rock, Pop, Art Rock, Experimental Rock und sogar elektronische Musik spielen hier eine Rolle. Spoon veröffentlichten 1996 ihr erstes Studioalbum namens ‚Telephono‘. Und seit dieser Zeit zeigten und zeigen sich Kritiker und Kritikerinnen der Musikwelt begeistert.

‚Lucifer on the Sofa‘ ist das zehnte Studioalbum der Band und wurde im Februar 2022 veröffentlicht. Die Band begann bereits Ende 2018 mit der Arbeit an dem Album. Die Aufnahmesessions selbst fanden Ende 2019 in Studios in Austin und Los Angeles statt. Im März 2020 – ca. eine Woche vor Abschluss der Arbeiten an dem Album – musste wegen der COVID-19-Pandemie alles unterbrochen werden. Jetzt ist es da und es gibt auf diesem Album hauptsächlich Indie-Rock und auf zwei Songs auch Indie-Pop.

Los Bitchos – Let the Festivities begin

Los Bitchos sind eine Rockband aus London. Die Band mischt Einflüsse von Cumbia bis Garage Rock und Psychedelic. Cumbia ist ein Musikgenre und ein Tanz, der im 17. Jahrhundert in Kolumbien entstand. Zunächst als Cumba bekannt, verbreitete sich Cumbia dennoch nach Südamerika, insbesondere nach Bolivien, Peru und Argentinien, wo es sich mit lokalen Musikstilen vermischte. Die Band besteht aus Serra Petale an der Gitarre, Agustina Ruiz spielt die Keyboards, Josefine Jonsson den Bass und Nic Crawshaw das Schlagzeug.

Das hier ist das Debütalbum der Band, die ausschließlich Instrumental unterwegs ist. Gesang sucht man hier also vergebens. Es ist aber auf keinen Fall Post-Rock, sondern erinnert vom Sound her eher an Television. Das Album ist im Jahr 2022 erschienen.

Ansgar Clüssrath – Rießling Feinherb 2020

Das Weingut Clüsserath gibt es schon seit 1670 und ist seither auch in Familienbesitz. Die Rieslingsreben der Weinstöcke dieses Weinguts sind bis zu 100 Jahre alt. Eva Clüsserath ist das Mastermind des Weinguts Clüsserath.

Nach der Maischestandzeit werden die Trauben abgepresst und in die gebietstypischen ‚Moselfuder‘ gefüllt, – das sind alte Eichenholzfässer mit je 1000 Liter Fassungsvermögen – wo sie mit natürlichen Hefen von selbst zu gären beginnen. Gefüllt wird erst nach einem langen Hefelager bis zum Spätsommer und nach nur einmaliger Filtration.

Unser heutiger Wein kommt von Reben aus verschiedenen Lagen. Zum Beispiel vom Trittenheimer Altärchen und Mülheimer Sonnenlay, die von der Größe her nicht reichen, um jeweils eine eigene Abfüllung zu machen. Es handelt sich um einen Rießling und dieser wird mit 10.5% in die Flaschen gefüllt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.