Moderat, Florence + the Machine, Nichtseattle und das Weingut Fabig

Moin! Diesmal gibt’s Elektronik und Indie. Wir hören ‚More D4TA‘ von Moderat, ‚Dance Forever‘ von Florence + The Machine und ‚Kommunistenlibido‘ von Nichtseattle. Wein gibt’s natürlich auch wieder. Wir verkosten einen Sauvignon Blanc Na vysluni 2019 vom Weingut Fabig aus Tschechien.

In der UKW-Sendung gespielte Titel

Moderat – Neon Rats

Moderat – Numb Bell

Florence + The Machine – King

Florence + The Machine – Girls against God

Nichtseattle – Nachvater

Nichtseattle – Hochhauslied

Moderat – More D4TA

Zum vierten Mal versuchen Moderat elektronische Musik zu machen, die nicht nur für die Tanzfläche bestimmt ist. Zum vierten Mal handelt es sich nicht um Stücke, sondern um Songs.

Und auch dieses Mal steht nicht mehr das Tanzen im Vordergrund, sondern endgültig der Song. Dennoch gibt es natürlich durchaus auch Songs, die die Menschen zum Tanzen auffordern. New Wave-Dancefloor-Pop könnte man es nennen, mal mit, mal ohne Dancefloor. Wiedermal eine konsequente Weiterentwicklung des letzten Albums.

Und letztlich sind auf diesem Album vielleicht die besten Depeche Mode-Songs drauf, die es seit sehr langer Zeit gab.

Florence + The Machine – Dance Fever

‚Dance Fever‘ ist das fünfte Album der Band aus London rund um Sängerin Florence Welch. Die Musik der Band ist sehr genreübergreifend. Wenn man ein paar aufzählen wollen würde, dann würde man z.B. Indie-Rock, Indie-Pop, Indie-Folk, Neo-Soul oder Artrock nennen. Das Album wurde während der Hoch-Zeit von COVID-19 hauptsächlich in London aufgenommen.

Iggy Pop wird als größter musikalischer Einfluss auf das Album genannt, das eine Vielzahl von Stilen und Genres aufweist, die von Progressive Pop bis Indie Pop, Disco und Industrial reichen. Der Titel und die Konzeption des Albums gehen auf Welchs Faszination für die Tanzwut zurück.

Nichtseattle – Kommunistenlibido

Nichtseattle ist ein musikalisches Projekt von Katharina Kollmann aus Berlin. Nichtseattle tritt entweder mit Gastmusiker:Innen auf oder solo. Und natürlich bezieht sich ihr Name auf den Song ‚Wir sind hier nicht in Seattle, Dirk‘ von Tocotronic, die auch Einfluss auf das hatten und haben, was Nichtseattle musikalisch hervorbringt.

Das aktuelle Album ‚Kommunistenlibido‘, das 2022 veröffentlicht wurde, verhandelt unter anderem das Thema Liebe im Kapitalismus. Kollmann setzt sich auf diesem Album künstlerisch mit den eigenen Widerständen und Lebensumständen auseinander. Spannendes deutschsprachiges Album, bei dem man nicht immer weiß, wo die Künstlerin mit einem hinwill, aber darauf kommt es auch nicht an.

Fabig – Sauvignon Blanc Na vysluni 2019

Roman Fabig ist ein Jungwinzer in Tschechien. Das Weingut Fabig liegt in Hustopeče. Dort hat er den elterlichen Betrieb übernommen, doch es geht ihm nicht um Tradition, er möchte Innovation in die Weinwelt bringen. Fabig konnte unter anderem in Österreich, Spanien und Neuseeland lernen, mit Reben umzugehen. Diese internationale Erfahrung bringt er zurück nach Tschechien, um ausdrucksstarke und fruchtige Sauvignon Blancs herzustellen und mit neuen und unkonventionellen Methoden zu experimentieren.

„Na vysluni“ heißt soviel wie „auf dem Boden“ und ist in diesem Fall die Einzellage, auf der die Reben für diesen aromatischen Sauvignon Blanc gewachsen sind. Der Weißwein ist mit 13 % vol. abgefüllt worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.