Feuilletöne – Sendung 140 – Dörte Hansen, Jenseits von Jedem, Bernd Begemann, Hjørdis und Springbank 10

Diesmal geht es um ‘Altes Land’ von Dörte Hansen, um ‘Jenseits von Jedem’ von Blumfeld, um ‘Eine kurze Liste mit Forderungen’ von Bernd Begemann, um die Serie ‘Hjørdis’ und um den 10 Jahre alten  Springbank.

Gelesen

Dörte Hansen – Altes Land (Erschienen im Knaus Verlag)

Der Roman handelt von Vera, die, als sie fünf Jahre jung war, an einem Hof im Alten Land ankam, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter floh.  Die sich um ihren Vater kümmert, bis sie nicht mehr kann. Die eine Eigenbrödlerin mit zwei Hunden und verwuchertem Garten wurde. Und sich ein Leben lang auf diesem Hof fremd fühlte. Sechzig Jahre später taucht plötzlich ihre Nichte Anne auf, mit ihrem kleinen Sohn aus Hamburg, wo ehrgeizige Öko-Akademiker-Eltern ihre Kinder wie Preispokale präsentieren. Vera und Anne sind einander fremd und haben doch viel gemeinsam. Eine Geschichte, die vom Ankommen erzählt, von den Menschen auf dem Land. Unaufgeregt, authentisch und nachvollziehbar

Gehört

Blumfeld Jenseits von Jedem (Homepage) (Apple Music)

Das fünfte Album der Band. Ein bisschen erdiger geht es zu auf der ‘Jenseits von Jedem’. Dafür herrscht auf diesem Album insgesamt eine positivere Grundstimmung. Herr Distelmeyer ist nicht mehr gar so traurig wie auf dem Album davor. Außerdem ist auf diesem Album der fast 15 Minuten lange Titeltrack zu finden, den man ruhigen Gewissens mal so richtig toll finden darf.

Bernd Begemann und die Befreiung – Eine kurze Liste mit Forderungen (Homepage) (Apple Music)

Die kurze Liste mit Forderungen ist dem Herrn Begemeann und seiner Befreiung doch recht lang geraten. Achtundzwanzig Titel finden sich auf diesem Album wieder. Und Bernd Begemann ist so nah am Schlager wie lang schon nicht mehr. Drollige Texte und eingängige Melodien sind es, was dieses Album auzeichnet. Wie immer mit einer Prise Humor, einer Prise Melancholie, einer Prise Sehnsucht und einer Prise Hoffnung. Ein typisches Begemann-Album, was es Menschen aber aufgrund der Nähe zum Schlager nicht immer ganz leicht macht, es zu mögen. Es lohnt sich trotzdem, sich darauf einzulassen.

Gesehen

Hjørdis (IMDb)

Bei Hjørdis handelt es sich um ein Spin-off der Serie Rita. Eine Miniserie, die aus vier Teilen besteht. Hjørdis möchte ein Antimobbing-Theaterstück mit ihren Schülern erarbeiten. Alles ist gut, bis Direktorin Helle erfährt, dass Mary, die Frau des Thronfolgers Frederik, der Schule einen Besuch abstatten will. Damit das Bild nach außen gewahrt bleibt, lässt Helle überdurchschnittlich musikalisch talentierte Schüler einer anderen Schule hinzukommen, was beinhaltet, dass die ursprüngliche Gruppe zunächst einmal gar nicht mehr vorkommt. Das alles verspricht gute Familienunterhaltung. Und das ist es auch. Tolle Schauspieler, die man zum Teil natürlich noch von Rita kennt. Und zum Schimpfen gibt es auch was: Denn Hjørdis wäre nicht Hjørdis, wenn sie nicht wieder versuchen würde, sich mithilfe ihrer Schüler selbst zu therapieren.

Verkostet

Springbank 10

Endlich bei Springbank angekommen, verkosten wir den 10-Jährigen Whisky dieser wunderbaren Brennerei.

avatar Herr Martinsen Moderator Amazon Wishlist Icon
avatar Frau Windhorst Moderatorin Amazon Wishlist Icon
avatar Feuilletöne Sender Auphonic Credits Icon Paypal Icon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.