Feuilletöne – Sendung 206 – Paula Glamann, Baden Powell, Suits und Oban 14

Wir machen mal wieder Urlaub von unserem Philosophie-Jahr und wenden uns der Lyrik zu. Wir lasen ‘Dear Euphoria’ von Paula Glamann. Außerdem hörten wir ‘Solitude on Guitar’ von Baden Powell, sahen die erste Staffel von Suits und verkosteten einen 14-jährigen Oban.

Gelesen

Paula Glamann – Dear Euphoria

Wir sind mal wieder lyrisch unterwegs, diesmal besuchten wir das Blog G13. G13 ist ein Berliner Lyrikkollektiv, welches 2009 ins Leben gerufen wurde. Es werden Gedichte vorgestellt und diskutiert. Es gibt Veranstaltungen, Lesungen und Workshops zur Förderung junger schreibender Menschen. Einmal im Monat finden Lyrikabende statt, die allen offen stehen; und ein Forum gibt es auf diesem Blog auch. Wir haben das Gedicht ‘Dear Euphoria’ gelesen.

Gehört

Baden PowellSolitude on Guitar

Baden Powell de Aquino, bekannt als Baden Powell, lebte zwischen den Jahren 1937 und 2000 und war einer der berühmtesten und gefeiertsten brasilianischen Gitarristen und Gitarrenkomponisten. Er kombinierte klassische Techniken mit populäreren Harmonien und Rhythmen. Er spielte u.a. Bossa Nova, Samba und Jazz. Er verbrachte die meiste Zeit seines Lebens auf der Bühne oder im Studio mit seiner Gitarre. Die Aufnahmen für ‘Solitude on Guitar’ fanden zur gleiche Zeit statt wie die für das Album ‘Grandezza on Guitar’. Für beide Alben brauchte er nur zwei Tage. Nur drei Wochen vorher hatte er ‘Images on Guitar’ aufgenommen. Trotz des Titels gibt es auf diesem Album nicht nur traurige Lieder, sondern auch recht heitere Kompositionen. Die Titel ‘In Vidigal Gafieira’, ‘Chará’, ‘Solitaire’, ‘End of Line’ und ‘Márcia eu te amo’ wurden während der Aufnahmen im Studio geschrieben. Diesem irrsinnigen Tempo hat er leider irgendwann gesundheitlich nicht standhalten können. Die HörerInnen dürfen gespannt sein, ob Frau Windhorst mit diesem Album etwas anfangen konnte.

Gesehen

Suits Staffel 1 (IMDb)

Suits ist eine US-amerikanische Anwaltsserie. Die Erstausstrahlung erfolgte bereits im Jahre 2011 in den USA und 2013 in Deutschland. Es geht in dieser Serie um Mike Ross, einen hochbegabten Hochschulabbrecher. Sein Traum war es, Anwalt zu werden. Dieser Traum sollte sich nicht erfüllen, weil er dabei erwischt wurde, wie er die Ergebnisse einer Matheprüfung an die Tochter des Dekans verkaufte. Als es zufällig zu einem Einstellungsgespräch mit Harvey Specter – einem von New York Citys Top-Anwälten – kommt, beeindruckt Mike ihn mit seinem schnellen Verstand, seinem enzyklopädischen juristischen Wissen und seinem aufrichtigen Wunsch, Anwalt zu werden. Harvey stellt ihn also ein, obwohl Mike keinen Abschluss hat. Wir haben uns die erste Staffel dieser Serie angesehen.

Verkostet

Oban 14

Die Oban-Brennerei wurde 1794  gegründet. Um die Brennerei entstand eine kleine Stadt gleichen Namens, in deren Herz die Brennerei bis heute liegt. Heute gehört die Brennerei zu Diageo, wie so viele andere auch. Das Destillat wird wohl noch vor Ort in Fässer gefüllt und reift auch dort, bevor der Whisky dann zur Abfüllung nach Leven, Fife gebracht wird, wo Diageo eine große Abfüllanlage betreibt.

avatar Herr Martinsen Moderator Amazon Wishlist Icon
avatar Frau Windhorst Moderatorin
avatar Feuilletöne Sender Auphonic Credits Icon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.