Feuilletöne – Sendung 218 – Seneca, The Fall, Asterix und Glenfarclas 10

Wir sind unter unseren Philosophen bei der Stoa angekommen. Und es geht mit Seneca los. The Fall haben in diesem Jahr ein neues Album veröffentlicht, was ‘New Facts Emerge’ heißt. Außerdem haben wir ‘Asterix bei den olympischen Spielen’ geguckt und – Planänderung – einen 10-jährigen Glenfarclas verkostet.

Gelesen

SenecaBriefe an Lucilius

Seneca wurde wohl 1 n. Chr. in Corduba geboren – also im Süden Spaniens – und starb 65 n. Chr. in der Nähe Roms. Er war Philosoph, Dramatiker, Naturforscher und Politiker. Und so war er auch der maßgebliche Erzieher bzw. Berater des späteren Kaisers Nero. Und so verwundert es kaum, dass er in seinen philosophischen Schriften zu Verzicht und Zurückhaltung aufrief, aber einer der reichsten und mächtigsten Männer seiner Zeit war. Und dass sein Agieren als Politiker teils im großen Widerspruch zu den von ihm in seinen philosophischen Schriften vertretenen ethischen Grundsätzen stand. Er bemühte sich, Nero in seinem Sinne zu beeinflussen, allerdings ohne Erfolg. So beschuldigte ihn der Kaiser, ihn umbringen zu wollen und befahl ihm die Selbsttötung. Diesem Befehl kam Seneca nach. Er ist einer der bekanntesten Stoiker und einer der meistgelesenen Schriftsteller seiner Zeit. Seine Reden, die ihn bekannt gemacht hatten, sind allerdings verloren gegangen. Wir sind also bei der Stoa gelandet, der bevorzugten Philosophie von Frau Windhorst.

Gehört

The FallNew Facts emerge  

The Fall ist eine britische Band, die 1976 in Manchester gegründet wurde. Die Band wurde nach dem Roman ‘Der Fall’ von Albert Camus benannt. Im Mittelpunkt der Band stand von Anfang an nur einer, und das war und ist Mark E. Smith, der auch das einzige Bandmitglied ist, das seit 1976 ununterbrochen zu The Fall gehört. Und so verwundert es auch kaum, dass über die Jahre über 50 verschiedene Musiker in dieser Band spielten. Seit 1976 veröffentlichte die Band satte 32 Studioalben. John Peel war Anhänger und Förderer der Band und sagte: “Always different, always the same”. Wir haben uns ‘New Facts Emerge’, das neue Album des schimpfenden Mark E. Smith angehört und sagen euch, was wir davon halten.

Gesehen

Asterix bei den olympischen Spielen (IMDb)

‘Asterix bei den Olympischen Spielen’ ist bereits die insgesamt dritte Realverfilmung der Asterix-Comics. Der Film basiert zum Teil auf dem gleichnamigen Comic aus dem Jahr 1972. Der Film ist aus dem Jahr 2008 und zählt mit einem Produktionsbudget von etwa 78 Millionen Euro zu den teuersten Produktionen der europäischen Filmgeschichte. Die Dreharbeiten fanden unter anderem in Spanien und in Marokko statt.
Wir befinden uns im antiken Griechenland im 1. Jahrhundert v. Chr. Romantix verliebt sich in die griechische Prinzessin Irina. Die wiederum ist verzaubert von seinen Reimen und wartet nun sehnsüchtig auf ihn, um ihn zu heiraten. Irinas Vater, der griechische König Aderlas, hat aber andere Pläne. Er möchte seine Tochter mit Brutus, dem Adoptivsohn Julius Cäsars vermählen.

Verkostet

Glenfarclas 10

Glenfarclas heißt immer noch soviel wie Tal des grünen Grases und wurde auch immner noch 1836 von Robert Hay gegründet. 1844 bekam die Brennerei überraschenderweise auch immer noch  die Lizenz, Whisky zu brennen. 1865 wurde die Distillerie an John Grant verkauft, dessen Nachfahren die Brennerei renovierten und noch heute besitzen.  Die Destillerie hat sechs Brennblasen. Glenfarclas ist eine der letzten Brennereien, die ihre Brennblasen direkt befeuert. Wir haben es heute mit dem 10-jährigen zu tun, der nicht gefärbt ist, aber kühlgefiltert, wie das bei fast allen Glenfarclas der Age Statement Range der Fall ist.

avatar Herr Martinsen Moderator Amazon Wishlist Icon
avatar Frau Windhorst Moderatorin
avatar Feuilletöne Sender Auphonic Credits Icon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.