Ebow, Midlake, Nash Ensemble/Harrison Birtwistle und das Weingut Poliziano

Da sind wir wieder! Diesmal mit ‚Canê‘ von Ebow, ‚For the sake of Bethel Woods‘ von Midlake und dem Nash Ensemble, die kammermusikalisches von Harrison Birtwistle spielen auf dem Album ‚Harrison Birtwistle: Chamber Works‘. Wein gab es auch wieder, diesmal einen Chianti von Poliziano aus dem Jahr 2020.

Oh Hiroshima, Nilüfer Yanya, Lucile Boulanger und Bodegas Langa

Moin Alle! Es geht mal wieder quer durch die musikalischen Landschaften. Wir beginnen mit ‚Myriad‘ von Oh Hiroshima, machen weiter mit ‚Painless‘ von Nilüfer Yanya und ‚Bach & Abel: Solo‘ von Lucile Boulanger und probieren schließlich den Bodegas Langa – Garnacha Senorio de AYUD 2019.

Jean Sibelius, The Weather Station, Badenhorst Baggiani Celano und das Weingut Forstmeister Geltz Zilliken

Da sind sie endlich, die Klassik und der Jazz. Wir hören ‚Sibelius: Works for Violin & Piano‘ von Fenella Humphreys und Joseph Tong, ‚How is it that I should look at the Stars‘ von The Weather Station und ‚Carnet Imaginaire‘ von Badenhorst, Baggiani, Celano. Wein gibt es natürlich auch wieder, diesmal einen Riesling namens Butterfly aus dem Jahr 2020 von Forstmeister Geltz Zilliken.

Johnny Marr, Tears for Fears, Big Thief und das Weingut Steintal

Moin Alle! Obwohl es gerade in der Welt sehr schwierig ist, besprechen wir weiter Musik, oder vielleicht gerade deswegen. Wir hörten ‚Fever Dreams 1-4‘ von Johnny Marr, ‚The Tipping Point‘ von Tears for Fears und ‚Dragon New Warm Mountain I Believe in You‘ von Big Thief. Und es gab natürlich auch wieder einen Wein, diesmal einen roten, nämlich einen Spätburgunder aus dem Jahr 2016 vom Weingut Steintal aus Franken.

Metronomy, Spoon, Los Bitchos und das Weingut Ansgar Clüssrath

Diesmal begegnen wir einigen Bekannten und ganz neuen Dingen. Wir beginnen mit ‚Small World‘ von Metronomy, machen weiter mit ‚Lucifer on the Sofa‘ von Spoon und beenden den musikalischen Teil dieser Sendung mit ‚Let the Festivities begin‘ von Los Bitchos. Der Wein kommt diesmal von der Mosel vom Weingut Ansgar Clüssrath, wir verkosten einen feinherben Rießling aus dem Jahr 2020.